Platzt der Wechsel von Kevin Großkreutz zum FC Liverpool?

Muss Kevin Großkreutz doch in Istanbul bleiben? (Foto: de.freepik.com)

Der Wechsel von Kevin Großkreutz (27) von Galatasaray Istanbul zum FC Liverpool schien bereits immer näher zu rücken. Doch wie jetzt die "Liverpool Echo" berichtet, konnte bislang noch Einigung erzielt werden.

Weltmeister Kevin Großkreutz wechselt nach übereinstimmenden englischen Medien nicht zu der neuen Wirkungsstätte seines Ex-Trainers Jürgen Klopp und bleibt vermutlich weiterhin in Istanbul. Was ist passiert?

Keine Spielpraxis in Istanbul

Seit seinem Wechsel von Borussia Dortmund an den Bosporus hat Nationalspieler Großkreutz noch kein Pflichtspiel bestritten. Der Grund dafür: Der Wechsel fand kurz vor Schließung des Transferfensters statt und Verantwortliche von Europa League-Teilnehmer Galatasaray Istanbul reichten die Unterlagen zu spät und ohne Unterschrift bei der FIFA ein. Somit wurde ihm die Spielerlaubnis aberkannt und eine Sperre bis zum Januar verabreicht. Anfangs äußerte Großkreutz, dass ihn das Abenteuer Istanbul sehr reize und er sich sehr wohlfühle. Doch neueste Mitteilungen seitens Verein verrieten, dass Kevin wechselwillig ist und ihn Heimweh plagt.

Wiedervereinigung mit Mentor Jürgen Klopp?

Mehrere türkische Medien brachten die Gerüchteküche zum Brodeln und behaupteten, es könne eine Wiedervereinigung zwischen Mentor Jürgen Klopp und seinem "Schüler" geben. Doch fraglich ist, ob Liverpool überhaupt die Personalie Großkreutz in ihren Abwehrreihen braucht. Zum einen steht die Defensive der Reds bereits und der Nationalspieler wäre somit nur Rotationsspieler und zum Anderen fehlt ihm momentan die nötige Fitness und Spielpraxis.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.278
Rainer Bernhard aus Seelze | 27.01.2016 | 02:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.