Borussia Dortmund gegen Tottenham Hotspur: Schafft es der BVB ins Viertelfinale der Euro League?

Haben die BVB-Fans viel zu jubeln im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Tottenham Hotspur? (Foto: Peter Fuchs_flickr_CC BY 2.0)

Ein echter Kracher erwartet Borussia Dortmund heute Abend im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League. Mit Tottenham Hotspur kommt ein Hochkaräter in den Signal Iduna Park, der viele Gemeinsamkeiten mit dem BVB hat. Ein Spitzenspiel auf absoluten Topniveau ist erwartbar. Doch welche Mannschaft sichert sich die bessere Ausgangslage für das Rückspiel an der White Hart Lane kommende Woche?

Ist dieses Spiel die entscheidende Hürde für Borussia Dortmund auf dem Weg ins Europa League-Finale? Heute Abend geht es im Achtelfinal-Hinspiel für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gegen Tottenham Hotspur. Übersteht der BVB die Herausforderung aus der englischen Premier League mit Glanz und Bravour, ist der Verein heißer Anwärter auf den Titelgewinn. Entsprechend weiß auch Kapitän Mats Hummels um die Bedeutung eines Siegs: “Sollten wir Tottenham aus dem Weg räumen, fühlt sich das ganz anders an, als wenn du eine Mannschaft besiegst, gegen die jeder zwei einfache Siege erwartet.”

Dortmund und Tottenham haben viele Gemeinsamkeiten

Die Zuschauer können sich also auf ein attraktives Fußballspiel auf Topniveau freuen, das ein klein wenig den Anschein eines Finales erweckt. So treffen hier zwei Mannschaften aufeinander, die sich wieder auf einer Erfolgswelle befinden. Beide sind Zweiter in der jeweiligen Liga und liegen nur fünf Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. Und das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit: Sowohl Dortmund als auch Tottenham haben ein Heim-Unentschieden im Spitzenspiel gegen ein Top-Klub hinter sich. Hotspur ein 2:2 gegen den FC Arsenal. Dortmund ein 0:0 gegen den FC Bayern München.

Unruhe beim BVB durch Wechselgerüchte zweier Stars

Um gegen die Topmannschaft aus England bestehen zu können, fordert BVB-Coach Thomas Tuchel absolute Konzentration von seiner Mannschaft: “Wir müssen in unserem Tunnel bleiben. Wir wollen unsere Leidenschaft erhalten, den Hunger, die Gier.” Dynamisch, zielstrebig, aggressiv - so möchte der Lehrmeister seine Jungs spielen sehen. Die Vorbereitung auf diesen Kracher wurde aber überlagert von Wechselgerüchten zweier Leistungsträger. Zum einen soll Real Madrid heftig um Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang werben. Eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro ist angeblich im Spiel. Zum anderen wird Ilkay Gündogan ein Wechsel zur kommenden Saison zu Manchester City nachgesagt. Erste Gespräche mit dem dortigen neuen Trainer, Pep Guardiola, sollen bereits stattgefunden haben.

Tottenham: beste Defensive der Premier League

Doch von diesem Störfeuer lässt sich ihr Noch-Trainer Tuchel nicht beunruhigen: “Das beeinträchtigt meine Laune in keinster Weise. Ich kann die Aufregung nicht verstehen.” Allerdings dürfte es ihm wohl kaum gefallen, wenn wesentliche Stützpfeiler seiner Mannschaft in der kommenden Saison wegbrechen werden. Wie er verfügt auch sein Gegenüber heute Abend auf der Trainerbank, Tottenham-Coach Mauricio Pochettino, über einen Topkader. So besitzt Hotspur die drittbeste Offensive und die beste Abwehr der Premier League. Ausnahmefußballer wie Nationalstürmer Harry Kane oder der französische Nationaltorwart Hugo Lloris sorgen für stabile Leistungen.

Noch nie hat ein deutscher Verein in Tottenham gewonnen

Auch wenn Dortmund für viele der Favorit der Partie ist, gibt sich der Ex-Bundesligaspieler Kevin Wimmer optimistisch: “Die Borussia ist sicher einer der stärksten Mannschaften im Wettbewerb. Aber auch wir haben gute Chancen, weit zu kommen. Tottenham gegen Dortmund könnte auch ein Champions-League-Spiel sein.” Für den BVB geht es vor allem darum mit einem Sieg heute für eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in der kommenden Woche in Tottenham zu sorgen. Schließlich ist Hotspur heimstark und noch nie hat eine deutsche Mannschaft an der White Hart Lane gewonnen. Will Borussia Dortmund also ins Finale der Europa League einziehen, ist ein Sieg im Hinspiel Pflicht. Ob dem Verein das auch wirklich gelingt, erfahren wir heute Abend. Anpfiff ist um 19 Uhr!

Informationen zum Spiel

Anpfiff: 19.00 Uhr MEZ
Stadion: Signal Iduna Park, Dortmund
Übertragung im TV: Sky Sport HD
Schiedsrichter: Cüneyt Cakir (Türkei)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Dortmund: Roman Weidenfeller - Lukas Piszczek, Sven Bender, Mats Hummels, Marcel Schmelzer - Julian Weigl - Ilkay Gündogan, Shinji Kagawa - Henrikh Mchitarjan, Marco Reus - Pierre-Emerick Aubameyang

Tottenham Hotspur: Hugo Lloris - Kieran Trippier, Toby Alderweireld, Kevin Wimmer, Ben Davies - Eric Dier, Ryan Mason - Nacer Chadli, Christian Eriksen, Heung-Min Son - Harry Kane
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.