Wann darf ich nicht Blut spenden?

Das Blutspenden leben rettet ist durch unzählige Werbekampagnen sehr bekannt. Nun fragen sich wohl einige, die darüber nachzudenken ihr Blut zu spenden, was wohl Ausschlußkriterien dafür wären. Darf ich überhaupt Blut spenden? Dies soll in diesem Beitrag geklärt werden.

Leider ist eine Auflistung aller Kriterien fast unmöglich, da die komplette Checkliste sehr umfangreich ist und zudem sehr oft verändert und angepasst wird. Deswegen sollte man sich lieber beim Spender-Service oder beim Hausarzt informieren, wenn man Bedenken bezüglich solch einer Spende hat.

Alter und Abstand zur letzten Spende von Bedeutung

Eine Blutspende ist nur bei Volljährigkeit erlaubt, alle unter 18 Jahren dürfen daran leider nicht teilnehmen. Nach oben hin existiert keine Altersgrenze, wobei Mehrfachspender nur bis zu ihrem 72.Geburtstag zur Blutspende eingeladen werden. Die Zulassung erfolgt in jedem Lebensalter durch einen Arzt. Zudem darf nur derjenige teilnehmen, dessen letzte Vollblutspende mindestens 56 Tage in der Vergangenheit liegt, empfohlen werden sogar 12 Wochen, das heißt 84 Tage. Auf das Jahr verteilt sind bei Frauen maximal vier, bei Männern maximal 6 Vollblutspenden erlaubt.

Weitere Kriterien, die gegen eine Blutspende sprechen

Nicht teilnehmen dürfen Personen, die aktuell krank sind oder Medikamente einnehmen. Wenn man zum Zeitpunkt der Blutspende Alkoholeinfluss aufweist, erhält man ebenfalls Verbot. Ausgeschlossen sind ebenfalls diejenigen, die in den letzten vier Monaten ein Piercing bzw. Tattoo erhalten haben oder operiert wurden. Wer sich mehr als 6 Monate in den Jahren 1980-1996 in Großbritannien aufgehalten hat, als sich die vor allem auf dort beschränkte BSE-Epidemie verbreitete, darf ebenfalls keine Blutspende geben. Allgemein sollte man sich bei Aufenthalt im außereuropäischen Ausland innerhalb der letzten sechs Monate beim Spender-Service-Center nach speziellen Zulassungskriterien für die Blutspende nach solchen Besuchen erkundigen. Das größte Ausschlusskriterium von einer Blutspende ist aber das Vorhandensein einer Infektionskrankheit wie AIDS oder Hepatitis. Dies gilt sogar für diejenigen, die laut dem Deutschen Roten Kreuz “aufgrund ihrer Lebensumstände bzw. persönliche Kontakte ein erhöhtes Infektionsrisiko aufweisen”.

Hier findest du mehr Informationen über das Thema.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.