So einfach kann man Ostereier mit Filz erstellen

Ostern 2014 wird ein voller Erfolg (Foto: PublicDomainPictures_pixabay.com (5).jpg)

Das Osterfest steht vor der Tür – da ist jede frühlingshafte Dekorationsidee willkommen. Wer einen ganz besonderen Blickfang sucht, für den sind gefilzte Ostereier etwas: So kann man ganz leicht sehr kreative Kunstwerke aus Filz erstellen!

Ostern rückt näher, und die Frage nach der passenden Dekoration stellt sich jedes Jahr wieder. Wem schnöde bemalte Eier zu langweilig sind oder wer vielleicht etwas Originelleres sucht, dem seien Filzeier angeraten! Auch als kleines Oster-Geschenk machen sich die Hingucker ausgezeichnet – und sie sind ganz leicht anzufertigen.

Filzeier als österlicher Blickfang

Zunächst benötigt man Styroporeier, bunte Filzwolle und eine Filznadel. Nach und nach werden die Härchen der Wolle dann am Ei befestigt. Dafür am besten eine Unterlage besorgen, denn sonst besteht Verletzungsgefahr mit der Nadel. Das Ei wird auf die Unterlage gelegt, ein Stück Filz abgerissen und auf dem Ei angebracht. Dafür mit der Filznadel senkrecht durch die Wolle in das Styropor stechen – die Widerhaken an der Nadel verbinden die Härchen der Wolle mit dem Styropor. Doch Vorsicht: Nicht zu oft die gleiche Stelle bearbeiten, denn dann können Löcher im Inneren des Eis entstehen. Mit mehreren Lagen Filzstoff wird das Ei schließlich blickdicht ummantelt – nun kann es noch ausgeschmückt werden. Mit kleinen, in Form gebrachten Filzstücken kann die Oberfläche mit Herzchen oder Blüten kreativ verschönert werden. Mit einem Stoffband an der Spitze des Eis kann man das kleine Kunstwerk auch aufhängen – so ist österliches Flair garantiert!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.