4 Tipps zur richtigen Beseitigung von Kakerlaken

Werden nicht gerne im eigenen Haus gesehen: Kakerlaken und anderes Ungeziefer. (Foto: PublicDomainPictures/pixabay.com)

Die ungebetenen Gäste hat man schneller im Haus als vielleicht vermutet - denn nicht nur über Nahrungsmittelverpackungen oder gebrauchte Küchengeräte gelangen die flinken Sechsbeiner in unsere vier Wände, sondern auch Urlaubsgepäck ist ein beliebtes Versteck. Besonders gefährlich sind Kakerlaken für Kinder und Senioren, daher hat eine rasche Bekämpfung oberste Priorität.

Die optimale Temperatur für die wechselwarmen Tiere liegt überall oberhalb 20 Grad Celsius - genau die Temperatur, die auch Menschen bevorzugen. Kakerlaken nisten sich gern überall dort ein, wo Nahrungsmittelreste, Küchenabfälle und Wasser gewährleistet sind. Sie verkriechen sich in Ritzen und Fugen, verstecken sich hinter Elektrogeräten und Küchenzeilen und sind somit Meister des Versteckspiels.

Penible Sauberkeit steht an erster Stelle

Je länger Kakerlaken unentdeckt bleiben, desto schwerer wird die Bekämpfung. Denn sie vermehren sich rasend schnell und bleiben meist nicht bloß in einer Wohnung, sondern gelangen durch Türspalten und Ritzen an Versorgungsschächten in benachbarte Räume. Um dem vorzubeugen, verschließen Sie alle offenen Stellen im Mauerwerk sowie vorerst alle Steckdosen in der Küche. Die Küche ist der optimale Lebensraum für Kakerlaken, denn hier finden sie Nahrung und Wasser. Verhindern Sie dies, indem Sie alle offenen Nahrungsmittel nur noch in Tüten oder geschlossenen Behältern aufbewahren. Trotz all der Vorurteile - Sie müssen jetzt penibel sein. Absolute Sauberkeit ist bei Kakerlakenbefall Ihr oberstes Gebot. Entfernen Sie gründlich jegliche Lebensmittelrückstände in den entlegensten Ecken und lassen Sie über Nacht kein Wasser im Waschbecken. Des Weiteren hilft regelmäßiges Stoßlüften sowie das Regulieren der Heizung, um es den tropischen Tieren ungemütlich zu machen. Weitere hilfreiche Tipps finden Sie hier.

Der letzte Ausweg

All diese Maßnahmen sind meist effektive Mittel, um den Schädlingsbefall zu kontrollieren - die endgültige Beseitigung jedoch muss in nahezu allen Fällen ein professioneller Kammerjäger vornehmen. Durch die rasante Vermehrung der Kakerlaken ist es einem Laien kaum möglich, jedes einzelne Tier zu töten - durch diese Tipps kann man es ihnen lediglich so schwer wie möglich machen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.