Planen Sie Ihr unvergeßliches Wochenende in Bulgarien

1
Römische Ruinen in Montana
 
1
Das alte Kloster in Chuprene

Bulgarien erwartet Sie mit einem Versprechen von einem unvergeßlichen Urlaub, wenn auch für einige Tage, in der Region der Städte Montana und Chiprovtsi, und der Dörfer Chuprene und Ruzhintsi. Warum genau dort – dort erwarten Sie Stille und Ruhe unter unberührter Natur, Erholung inmitten der authentischen Lebensweise und Kultur der örtlichen Dörfer, und der Vielfalt der kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. Und es ist noch einfacher, Ihr Abenteuer in Nordwestbulgarien zu planen – die Region bietet den potentiellen Touristen entwickelte Programme mit unterschiedlicher Dauer und verschiedene Tourismusarten an. Die touristischen Programme wurden in Anbetracht der vorhandenen Infrastruktur und Erwartungen der verschiedenen Gruppen von Touristen entwickelt. Ausführliche Informationen über die touristischen Objekte und Reiserouten in der Region finden Sie auf der Website von „Wochenende im Nordwesten“.

Dieses unerwartetes Reiseziel begrüßt Sie mit folgendem - neben den wunderschönen Aussichten, die vor dem Vorgebirge und dem Stara planina-Gebirge zu beobachten sind, werden Sie die Gelegenheit bekommen, das gut erhaltene kulturelle Erbe der Antike zu sehen. Die antike Festung von Montana ist noch attraktiver für die Touristen nach deren gesamten Rekonstruktion. Eindrucksvoll ist auch das Lapidarium – das „Steinbuch“ – eine der größten Sammlungen von epigrafischen Denkmälern von der Geschichte von der antiken Montana. Im historischen Regionalmuseum in der Stadt Montana können Sie zum Beispiel eine Kopie der auf diesem bulgarischen Boden entdeckten mittelalterlichen Schätze, wertvolle Ikonen und viele andere einzigartige Exponate betrachten. Beeindruckend ist ebenso das Lapidarium - „das Steinwerk” - eine der größten Sammlungen von epigraphischen Denkmälern, ein Beweis über die Geschichte der antiken Stadt Montana. In der Region befinden sich auch das Chiprovski, das Lopushanski-Kloster und die Ruinen des Gushovski-Klosters, welche historische Kulturdenkmäler von nationaler Bedeutung und ein Beweis für den Geist der Bulgaren darstellen. Nicht an letzter Stelle werden Sie mit einem Spaziergang durch den Nordwesten das einmalige Erbe der bulgarischen Wiedergeburt berühren. Die Chiprovski-Teppiche und die Torlashki-Folklore sind das Sinnbild für das Gebiet und beeindrucken die Touristen.

Was den Urlaub im nordwestlichen Teil Bulgariens von den anderen Regionen des Landes unterscheidet, sind die reichen Möglichkeiten für Ferientourismus auf dem Bauernhof. Sie können an den alltäglichen Aktivitäten der Gastgeber teilnehmen, wie: Tierpflege, Blumen-, Obst- und Gemüsepflanzen, Zubereitung von traditionellen bulgarischen Gerichten, darunter von Käse- und Hartkäse aus natürlichen tierischen Produkten. Für die Fischfangliebhaber bieten die schnellen und sauberen Gewässer der Flüsse Ogosta, Tsibritsa und Lom wirklich wunderbare Bedingungen für diesen Sport.

Und denken Sie nun – Wo möchten Sie Ihre Freizeit am Wochenende verbringen? Genießen Sie ein Wochenende im nordwestlichen Teil Bulgariens!
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 15.03.2014 | 18:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.