Topergebnisse der LG Zusam im Rahmen des München Marathons

Gleich nach dem Start drückte Lukas Steinheber kräftig aufs Tempo
Donauwörth: Stadion | Nach individuellen Trainingspausen um sich von einer erfolgreichen Wettkampfsaison zu erholen präsentierten sich die Topläufer der LG Zusam in München schon wieder in beachtlicher Verfassung. Der Start beim Zehn-Kilometer-Lauf im Rahmen des München Marathons war für Lukas Steinheber der Auftakt zur Vorbereitung auf die nächsten Ziele. Sonniges Herbstwetter ermöglichte den über 3000 Teilnehmern ideale Laufbedingungen und Lukas Steinheber zeigte auch vom Start weg wozu er derzeit in der Lage ist. Hinter dem australischen Läufer Matthew Coloe vom Melbourne Athletics Club lief der 22-jährige Student in persönlicher Bestzeit von 31:25 Minuten als Zweiter durchs Ziel im Olympiastadion. Josef Sapper bewältigte die Distanz in 39:14 Minuten und erreichte damit den 79. Platz. Auf dem 53. Platz der Frauenwertung landete Selina Kling, die nach einem USA-Urlaub in 47:07 Minuten ihren ersten längeren Lauf absolvierte.
Zwei weitere LG-Athleten gingen auf der Halbmarathondistanz an den Start. Für Zehn-Kilometer Vorjahressieger Tobias Gröbl endete der Ausflug auf die 21,1 Kilometer im Feld der 6000 Läufer mit Platz Drei in 1:10:50 Stunden. Über starke 1:19:05 Stunden und Platz 21 freute sich Wenzel Kurka, der nach einer durchwachsenen Saison, jetzt wieder nach vorne schauen kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.