Erfolg und Misserfolg für die LG Zusam

Platz eins bis drei gingen an Werner Friedel, Fabian Munz und Tobias Steige
Donauwörth: Stadion | Wie nah Erfolg und Misserfolg manchmal im Sport zusammen liegen können, bekamen einige Athleten der LG Zusam am zurückliegenden Wochenende zu spüren. In lockerer Atmosphäre ging im Rahmen der Schwäbischen Jugendmeisterschaften in Aichach der Stabhochsprungwettbewerb der Männer über die Bühne. Mit ansprechenden 3,02 Meter erzielte Tobias Steige eine LG-Jahresbestleistung und sicherte sich damit hinter Zoran Askovic (LG Augsburg) die schwäbische Vizemeisterschaft. Auf Platz drei folgte Werner Friedel, der 2,32 Meter überquerte. Fabian Munz steigerte seine persönliche Bestleistung auf 2,02 Meter und wurde als Vierter gewertet.
Monate langes Training auf den wichtigsten Bahnwettkampf des Jahres, die Deutschen Aktivenmeisterschaften in Ulm, endeten dagegen für Tobias Gröbl mit einer bitteren Pleite. Optimales Wetter und 15000 Zuschauer im Stadion, darunter auch zahlreiche Sportler aus der Region, sorgten für beste Wettkampfbedingungen. Tobias Gröbl, der sich zum fünften Mal in Folge für das 5000 Meter Finale qualifizierte hatte, wollte zeigen, was er drauf hat. Doch schon nach rund 1500 Metern merkte man dem 31-jährigen Itzinger an, dass irgend etwas nicht stimmte. Die Körperspannung fehlte, der Schritt wurde kürzer und aus der Verfolgergruppe marschierte einer nach dem anderen an ihm vorbei. Frustriert und enttäuscht beendete er das Rennen nach 3000 Metern vorzeitig.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.