Sommernachtsfest beim Kanu-Club in Donauwörth

Sommernachtsfest beim Kanu-Club in Donauwörth
Canadierfahrten und Stockbrot am Lagerfeuer mussten die, wegen unbeständigem Wetter, ausgefallene Lampionfahrt ersetzen.
Gleich nach der Siegerehrung der Stadtmeisterschaft lenkte Rigobert Enders bei etwas regnerischem Sommerwetter, aber mit flotter Ohrwurm-Musik zum Sommernachtsfest ein. Für einen guten Leckerbissen vom Grill war bestens gesorgt.
Trotz des schlechten Wetters, aber doch angenehmen Temperaturen, beehrte der Oberbürgermeister Armin Neudert und der Bürgermeister Josef Reichensberger das Sommernachtsfest des KCD.
Mit ausgelassenen Canadierfahrten vor dem Vereinsgelände hatten die kleineren noch viel Spaß.
Der 2. Vorsitzende Peter Nitsche konnte mit Begeisterung und etwas Anleitung durch Simon Danzig das SUP (Stand-Up-Paddling) beim KCD gleich mal ausprobieren.
Spannend war es für die Kindern und auch für die Jungebliebenen ihr Stockbrot am Lagerfeuer mit Sebastian Günther zu backen.
Die traditionelle Lampionfahrt bei Einbruch der Dunkelheit musste wegen des unbeständigen Wetter abgesagt werden. Als kleine Entschädigung gab‘s dann ein großes Lagerfeuer.
Im nächsten Jahr feiert der Kanu-Club Donauwörth e.V. sein 60-jähriges bestehen.

Weitere Fotos unter www.kanuclub-donauwoert.de / Galerie
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.