Reservisten besuchen Point Alpha

Die Reisegruppe vor dem Mahnmal. 2. von links der Vorsitzende Benedikt Beyers
Diemelsee: Diemelsee | Die Reservisten der RK Rhene-Diemel reisten am Tag der Deutschen Einheit zur Gedenkstätte Point Alpha in die Rhön. Unter der Leitung des RK-Vorsitzenden Benedikt Beyers suchten die Kameraden zunächst die höchste Erhebung Hessens, die Wasserkuppe auf. Bei herrlichem Wetter hatte man hier einen tollen Blick auf das umliegende Land. Außerdem wurde dort das Fliegerdenkmal besichtigt.

Anschließend begab sich die Gruppe zur nahegelegenen Gedenkstätte Point Alpha bei der Ortschaft Geisa. Hier wird an die unmenschliche Grenze erinnert, die Deutschland, Europa und die Welt vierzig Jahre lang trennte und zahlreiche Menschenleben kostete. Sehr anschaulich dargestellt sind die Grenzanlagen. Der in den sechziger Jahren mit Holzpfählen und Stacheldraht errichtete Zaun wurde später durch einen höheren Doppelzaun mit Betonpfählen ersetzt. Zuletzt wurde der Zaun durch Selbstschussanlagen und Panzersperren erweitert. Auf beiden Seiten der Grenze sind die Wachtürme zu sehen, auf denen sich russische und amerikanische Soldaten Auge in Auge gegenüberstanden. Die Reise in die deutsch-deutsche Vergangenheit wurde durch einen Besuch des ebenfalls zur Anlage gehörenden Grenzmuseums abgerundet. Hier sind die Mechanismen des Unterdrückungsapparates sowie eine multimediale Ausstellung zu sehen, die die Erinnerung an die friedliche Revolution 1989 bewahrt, welche die SED-Diktatur beendete.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.