My heimat Reporter besuchen die Stadt Wetter (Hessen)

Wetter (Hessen): Wetter | Bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen hatte sich eine Gruppe my heimat Reporter auf den Weg gemacht die Stadt Wetter (Hessen) zu erkunden. Hauptziel war es die Altstadt zu besichtigen und wichtig war allen Beteiligten die Stiftskirche in Augenschein zu nehmen. Auf dem Klosterberg angekommen hat uns der Pfarrer begrüßt und uns über die Geschichte der Kirche und den Stift informiert. Im Jahr 1015 gründeten Almudis (Almud von Wetter) und Digmudis (Digmund) eine klösterliche Lebensgemeinschaft für Frauen in Wetter, das "Kanonissen-Stift". Wetter lag damals weitab der großen Städte. Durch das Stift kamen Bildung, Kapital, Krankenpflege, Armenfürsorge und Herbergswesen. Bald entwickelte sich ein Marktplatz. 1239 erlangte Wetter mit dem "Weistum" Stadtrechte. Die Stiftskirche wurde gebaut. Wetter wurde zu einer relativ bedeutenden Stadt. Wetter war im Mittelalter durch das Stift bestimmt. In ihm lebten Frauen nach den Geboten Gottes verbindlich miteinander. Im Mai 2015 feierte man das historische Stadtfest "1000 Jahre Stift Wetter". Nach der Besichtigung der Kirche sind wir durch die Altstadt zurück und in ein Speiselokal eingekehrt. Dort haben wir uns mit kühlen Getränken und gutem Essen verwöhnt. Ringsrum ein gelungenes Treffen.
1
1
1
2
1
2 1
1
1
1
2
1
1
1 1
3 2
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 18.07.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
11.934
Volker Beilborn aus Marburg | 06.07.2015 | 19:42  
12.130
Christine Eich aus Wetter | 06.07.2015 | 19:48  
57.283
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 07.07.2015 | 10:18  
22.673
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 07.07.2015 | 12:15  
66.003
Axel Haack aus Freilassing | 07.07.2015 | 13:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.