Sie fingen schwach an und liessen stark nach !

Schwerin: Amedia Hotel | Afd Veranstaltung mit Vàclav Klaus in Schwerin

Ein brillanter ehemaliger Staatsmann voll auf der Höhe der Zeitgeschichte. Ganz ehrlich, meine Meinung ist; Sie fingen schwach an und ließen stark nach. Das man bei einer Voranmeldung keinen Platz bekommt ist schon ein Ding. Dass Pressevertreter während der Veranstaltung laufend durch die Zuschauer rennen, geht auch nicht. Das aber dilettantische Fragen der Moderatoren gestellt werden, war schon peinlich und war schon an der Grenze zum Fremdschämen. Ein Beispiel; „Ob wir in der Tschechei/Europa als Deutsche Asyl bekommen würden?“ Was für eine blöde Frage, denn kein Mitglied der Europäischen Union muss in Europa Asyl beantragen! Dann die Frage nach Jaroslav Hašek, da hätte man sich lieber im Vorfeld informieren sollen und wäre so nicht ins Fettnäpfchen getreten. Dazu die Frage nach den Geburtenraten in der Tschechei, völlig daneben. Passende Antworten und eine glänzende Vorstellung von Herrn Klaus mit geschliffenen Antworten!!! Da waren die Moderatoren mehrfach überfordert und bekamen so manche Klatsche, auf einfach nur dumme Fragen. Als jemand vom Publikum meinte: Lassen Sie doch uns die Fragen stellen, kam eine gleich eine unpassende Antwort; " Da können sich noch so viele melden, Sie kommen eh nicht ran" war eine Frechheit. Entfernt man sich jetzt schon innerhalb der Partei vom Volk, das einen erst noch wählen soll? Wenn man noch nicht richtig fliegen gelernt hat, sollte man lieber auch noch nicht versuchen abzuheben. Zudem hätte es gepasst, dass das Präsent vielleicht von Frau Federau an Herrn Klaus überreicht wird, denn auch die AfD sollte eine Frauenquote haben. Zudem hat Leif-Erik Holm scheinbar ein Schweriner Problem und er muss sich nicht dafür entschuldigen, dass er leider in Schwerin die Veranstaltung abhalten muss, weil er in Rostock keine Örtlichkeit gefunden hat. Da hat er in Rostock möglichweise keine gute Arbeit geleistet und für diese Tatsache können die Schweriner am Wenigsten! Grundsätzlich haben die Rostocker AfD Mitglieder vermutlich irgendwas gegen Schwerin, ob es daran liegt das Frau Federau hier lebt?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.