Deutschland wehrt sich Demonstration Schwerin 17.10.2015

  Schwerin: Bahnhof | An diesem trüben Oktobersamstag traf sich die Gruppierung „Deutschland wehrt sich“ wieder zu einer Demonstration am Schweriner Hauptbahnhof. Am gleichen Tag fand eine Demonstration der AfD MV in Rostock statt. So fanden sich diesmal zwar nicht so viele Demonstranten auf dem Bahnhof ein, so fanden sich immerhin noch ca. 300 Bürger zusammen. Die Stimmung war gut und mit der Lautsprecheranlage kommt man jetzt auch viel besser klar. Diesmal ging die Demo ohne Verzögerungen los und zog durch die Wismarsche Straße ab. Am Arsenal bog man in Richtung Pfaffenteich ab, wo ein kleiner Trupp von Gegendemonstranten zu finden war, von dort ging weiter durch die ehemalige Straße der Nationalen Einheit weiter zum Schweriner Rathaus am Markt, wo einige Redner den Anwesenden ihre Meinung zur Gegenwärtigen Asylpolitik der Bundesregierung darlegten. Weiter ging von dort weiter zur Siegessäule. Nach kurzem Aufenthalt ging es von dort über die Schloss Straße zum Marienplatz, vorher gab es eine kleine Pause, weil einige Poller die Durchfahrt des Lausprecherwagens versperrten. Letztendlich ging es nach einigen Minuten Wartezeit doch noch über den Marienplatz wieder zum Bahnhof zurück, wo die Veranstaltung ohne Vorkommnisse zu Ende ging. Leider war der Bahnhof nach dem Ende der Demo kurzzeitig gesperrt worden, weil Fußballfans oder vielleicht Gegendemonstranten der AfD aus Rostock erwartet wurden?
Am Rande der Demos konnte ich bemerken, dass einige Bürger sehr verängstigt auf die Demo reagieren, gestandene Frauen oder Männer zogen ihren Partner schnell beiseite oder bogen gleich in die nächste Seitenstraße ein. Ein junges Mädchen auf dem Marienplatz weinte vermutlich aus Angst vor den Demonstranten. Nun was sagt uns dies? Dieses Land ist durch die Politik der unkontrollierten Zuwanderung schon gespalten, viele Leute stehen wieder an den Fenstern, einige ließen sich sogar ihr Bierchen auf dem Balkon schmecken, derweil unten das „Pack“ vorbei zog. Viele die ich angesprochen hatte, vorwiegend ältere Bürger, waren aber einstimmig der Meinung, dass unser Land derzeit in einem multikulturellen Tanz der Toleranz auf einen möglichen Bürgerkrieg zu taumelt.

Hier braut sich was zusammen, Flüchtlinge die enttäuscht in Turnhallen und Zelten hausen und einsehen müssen, das Deutschland nicht das gelobte Land ist. Zwar wurden diese mit Blaubeerkuchen und bunten Luftballons empfangen, aber der Kuchen ist schon lange aufgegessen oder vertrocknet und die Luft aus den Ballons ist schon lange raus. Dazu kommen die Bürger die schlichtweg Angst um die eigene Existenz haben und dafür gnadenlos in die rechte Ecke gestellt werden. Dabei ist diese rechte Ecke viel voller als jede Erstaufnahmeeinrichtung und müsste eigentlich schon lange wegen Überfüllung geschlossen sein. Dann kommt die Politik die völlig versagt, wo ist eigentlich unser Ministerpräsident Sellering? Dieser ist völlig von der Bildfläche verschwunden, sonst stand er doch immer in vorderster Front im Kampf gegen rechts!? Da dieses Problem nun nicht wirklich den bösen Nazis untergeschoben kann, ist es schon etwas komplizierter mit den Schuldzuweisungen und mit Sicherheit erkennt auch der dümmste Politiker, das unser Boot schon lange voll ist und die Stimmung schon lange gekippt ist. Dazu kommen die Polizistinnen und Polizisten die an ihre Grenzen stoßen, egal was passiert, die Frauen und Männer sind immer im Einsatz. Wenn nicht gerade bei den Massenschlägereien in den Aufnahmelagern, steht wieder eine irgendwo eine Demo an. Wir sollten daher nicht vergessen, der Polizei für den Schutz zu danken, da durchaus vom Staat Kräfte mobilisiert werden um die Demos, notfalls auch, mit bezahlten Gegendemos zu unterbinden. Die Demo der AfD in Rostock hat gezeigt, wenn sich bestimmte Gruppierungen der Demonstranten nicht gegenseitig schützen, werden diese schlichtweg aufgemischt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.295
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.10.2015 | 00:34  
6
Lothar Thiess aus Schwerin | 18.10.2015 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.