Wer lügt denn hier!

In einer Sitzung des Schweriner Landtages am 11.3.2015 ergriff auch die Landtagsabgeordnete Maika Friemann-Jennert das Wort und äußerte sich zur MVGIDA Bewegung in Mecklenburg-Vorpommern. Ab Minute 18:27 Uhr der Aufzeichnung im beigefügten 1. Beitrag aus dem Landtag ergreift Friemann-Jennert das Wort, nachdem vorher der Abgeordnete Pastörs gesprochen hatte.

Nach Meinung von Friemann-Jennert hat MVGIDA in Mecklenburg-Vorpommern nichts mit der bundesweiten Pegida Bewegung zu tun. „Niemand käme nämlich auf die abstruse Idee die Grundsatzdiskussion um die Pegida auf die MVGIDA zu übertragen“, dass so Friemann-Jennert, „das Schaffen nur die Herren von der NPD.“ In ihrer weiteren Rede um den Spaziergang am 9.März 2015 ab 18:30 Uhr in Schwerin, also dem letzten Montag, bezieht sich die Dame auf Informationen ihres erkrankten Kollegen Silkeit. Nun wer ist dieser Silkeit, der obwohl erkrankt, noch feststellen konnte, dass nur ca. 60 – 70 Leute durch die Mecklenburgstraße in Schwerin huschten! Nun mag die Trübung der Wahrnehmung, zur Anzahl der Spaziergänger, des Abgeordneten Silkeit der Erkrankung geschuldet sein, sofern er zum Zeitpunkt der „Demo“ überhaupt schon krank war. Über die Erkrankung lassen sich natürlich nur Mutmaßungen anstellen, entweder ist er erst nach dem nächtlichen Spaziergang erkrankt oder der Abgeordnete hat sich trotz seiner Erkrankung, auch in Funktionen als Sicherheitspolitischer Sprecher für Aussiedlerpolitik und Integration, auf den Weg gemacht. Der Abgeordnete Silkeit hat nicht nur im vereinigenden Deutschland Karriere gemacht, sondern war auch schon in der Deutschen Demokratischen Republik, politisch aktiv. Nach dem Studium an der Offiziershochschule Löbau, war Herr Silkeit Polizeibeamter, in verschiedenen Verwendungen, in der DDR. Wer sich informieren möchte finde alle Informationen hier: http://www.michael-silkeit.de/index.php?ka=2&ska=-...
Nachdem ich als Pressevertreter am Abend auch unterwegs war, kam mir diese geringe Zahl der Teilnehmer doch irgendwie komisch vor und ich habe mich im Netz auf die Suche nach Filmmaterial begeben, die auch auf die Anzahl der Teilnehmer Rückschlüsse erlauben. Gefunden habe ich bei Youtube und dem Demokanal einen Film über die Demo am 9.3.2015. In diesem Video setzt sich der Demonstrationszug vom Alten Garten ab Minute 4:25 Uhr in Bewegung. Im weiteren Verlauf des Filmes kommen die „Leute“ von der Mecklenburgstraße aus zur Goethestraße.
Dort biegen diese angeblichen 60-70 Leute, denn es sind ja nach Auffassung der Abgeordneten Friemann-Jennert lediglich Leute und keine Bürger, über 1:30 Min in die Goethestraße ein. So fragt sich der besorgte Bürger, ist der Abgeordnete Michael Silkeit ernsthaft erkrankt oder hat er seine Kollegin wissentlich falsche Informationen gegeben.

Am Ende bleiben nur Fragen wie: Hat Herr Silkeit , Frau Friemann-Jennert belogen oder hat Frau Friemann-Jennert die Abgeordneten belogen, denn auch die offiziellen Zahlen der Polizei sprechen schon von 200 Teilnehmern bei MVGIDA.
Übrigens die blonde gut gestylte Dame im Hintergund der Redner, ist Frau Sylvia Bretschneider und bekommt für ihre"Arbeit" ca. 10 000 € im Monat (!) macht satte 120 000 € im Jahr, seit 2002 Landtagspräsidentin macht in 13 Dienstjahren immerhin 1.500 000 € an Einkommen ,das aus Steuergelder finanziert wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 14.03.2015 | 09:22  
2.678
Norbert Höfs aus Schwerin | 14.03.2015 | 10:10  
1.234
Kornelia Lück aus Zeitz | 14.03.2015 | 10:28  
2.678
Norbert Höfs aus Schwerin | 14.03.2015 | 11:03  
114
Torsten Schramke aus Schwerin | 14.03.2015 | 13:55  
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.03.2015 | 19:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.