Osterspaziergang im Ith – Besuch bei Adam und Eva

Mystische Orte: Felsformationen im Ith.
Coppenbrügge: Ith | Rund 40 Kilometer von Hannover entfernt liegt der Ith. Das ist ein Mittelgebirgszug in den Landkreisen Hameln-Pyrmont und Holzminden. Ein kleiner Osterausflug führte nach Coppenbrügge. Von hier aus lassen sich „Adam und Eva“ gern einen Besuch abstatten.

Der Ith ist bekannt für seine Klippen. Das sind mysthische Orte. Die Landschaft mit den bizarren Felsformationen vermittelt noch heute den Besuchern einen geheimnisvollen Eindruck. Deshalb sollten Wanderer den Fotoapparat nicht vergessen. Hier warten tolle Fotomotive darauf, auf die Speicherkarte gebannt zu werden.

In vorgeschichtlichen Zeiten waren unsere Vorfahren hier ihren Göttern besonders nahe. Es sollen im Ith viele Kultstätten existiert haben. Oft tragen besonders auffällig geformte Felsen Eigennamen. Zwei Felstürme im nördlichen Ith auf der Coppenbrügger Seite werden „Adam und Eva“ genannt werden. Mit etwas Phantasie erinnert aus einem bestimmten Blickwinkel einer der Felsen an eine schwangere Frau.
3
3
3
3
3
3
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.352
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.03.2016 | 16:18  
57.427
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.03.2016 | 16:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.