Propst Martin Tenge begeht 25-jähriges Priesterjubiläum . . .

. . . Propst Martin Tenge auf dem Kirchplatz von St. Paulus Großburgwedel, auf dem Weg zum Gottesdienst . . .
Burgwedel: St. Paulus | . . . Mit einem festlichen Dankgottesdienst in der St. Paulus-Kirche in Großburgwedel feierte Propst Martin Tenge mit der St. Paulusgemeinde sein 25-jähriges Priesterjubiläum.
“Was ist es für eine Freude, hier bei Ihnen zu sein, in meiner Heimatgemeinde. Besonders freue ich mich, auch meine Mutter begrüßen zu können.”
Mit diesen Worten begann Propst Martin Tenge seinen Gottesdienst.
Martin Tenge, der 1961 in Gütersloh geboren ist, in Großburgwedel aufwuchs, studierte Theologie in Münster, ging danach für je ein Jahr nach Brasilien und Italien. In diesen Ländern erlernte er die portugiesische und italienische Sprache.
Im Jahr 1989 wurde er durch Bischof Homeyer zum Priester geweiht und arbeitete danach als Kaplan in Salzgitter-Bad und Duderstadt.
Im Jahr 1999 berief Bischof Homeyer Martin Tenge zum Diözesanjugendseelsorger und am Pfingstsonntag im Jahre 2008 wurde er im Hildesheimer Dom in das Amt eines Domkapitulars eingeführt. Seit dem 1. September 2008 ist der Kolpingsbruder Martin Tenge Propst und Regionaldechant in Hannover.
Zu seinem Stellvertreter, als Regionaldechanten, hat Bischof Norbert Trelle Pfarrer Martin Karras von St. Nikolaus Burgdorf ernannt.
In der Funktion des Dechanten ist Martin Tenge Vertreter des Bischofs und Vorgesetzter der kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Gesprächspartner für die ökumenischen Dialoge.
. . . So ist es bereits das dritte Jahr, in dem Osterkerzenpaare in der kath. St. Clemens Basilika und in der ev.-luth. Marktkirche zur Osternacht in Hannover den ökumenischen Brückenschlag darstellen. Diese beiden Zwillingskerzen ließ zunächst Martin Tenge von einer Duderstädter Künstlerin gestalten, um sie danach den beiden Seelsorgern der Marktkirche, dem Stadtsuperintendenten Hans-Martin Heinemann und Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann, zu übergeben.
“Wir sind persönlich, aber auch als Kirche und in der Ökumene auf dem Weg”, kommentierte Propst Martin Tenge das diesjährige Motiv.
4
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.