Was sieht man im Dunkeln im Schloss Bückeburg?

Die Deckenmalerei wird begutachtet
Bückeburg: Schloss Bückeburg |

Stadthäger Motorsportler erkundeten die Schattenseiten

Geheimnisvoll leuchtete der Mond durch die Schlossfenster und mit Laternen in der Hand ging es durch spärlich beleuchtete Gänge. Mal nicht in weite Ferne, sondern nur bis ins nachbarschaftliche Bückeburg begaben sich 26 Mitglieder und Freunde vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC, um dort zu abendlicher Stunde das Schloss zu erkunden. Mit flotten und zugleich sehr sachkundigen Erzählungen vom „Leibchauffeur des Fürsten“ früherer Zeit ging es durch prunkvolle Räume, enge Schlossgänge und zum Ende in die wunderbare Schlosskapelle. Nicht nur die jüngsten 8-jährigen Teilnehmer vom SMC erfuhren viel Neues, auch die über 70-jährigen konnten noch bisher Unbekanntes hören und sehen. Sehr beeindruckt waren alle über viel Prunk und liebevolle Kleinigkeiten, die noch dort erhalten und wirklich sehenswert sind. Nachdem es einen kleinen Schlummertrunk im Schloss gab, wurde in der „Hofapotheke“ in der Stadt der Abend mit gemütlichem Essen beendet.
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
27.406
Shima Mahi aus Langenhagen | 11.01.2015 | 22:25  
1.275
Regina Tegeler aus Stadthagen | 11.01.2015 | 22:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.