Autohof kann nicht nur zum Rasten genutzt werden

Michael Fahsing darf eine kurze Hose tragen, Sohn Ricardo aber nicht.Nur der Overall darf noch zur Streckenbegehung unten hängen.
Buchholz (Aller): VfM |

Heiße Sonne, heißer Boden und die Frisur unter dem Helm zerfließt im Schweiß

Ein Autohof an der A7 – aber nicht zur Pause oder wegen Stau angefahren, sondern als Veranstaltungsort für den Kart-Slalom vom VfM (Verein für Motorsport). Kein Teich oder Badeanstalt in Sicht, aber trotzdem floss bei allen das Wasser: bei den Sportwarten, die den Tag in der prallen Sonne aufmerksam auf der Strecke verbringen durften, von früh morgens an schon den Rücken hinab. Bei den Fahrern rann der Schweiß unter dem Helm und in den langen Overalls den Körper runter. Aber wer ein echter Motorsportler ist, steckt das auch gern weg. Genauso wie den Heuschnupfen, mit dem gerade zurzeit viele der Kinder sehr zu kämpfen haben. Remus-Antonius Krüger vom Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC hatte als großes Handicap dieses Wochenende noch ein Magenproblem, konnte deswegen auch am Samstag nicht am Training teilnehmen. Dass er am Pfingstsonntag dann doch die Veranstaltung gefahren ist, hat sich für ihn gelohnt. Von 23 Teilnehmern der K3 wurde er wieder bester Fahrer der Stadthäger und belegte Platz 6. Eine umgeworfene Pylone in der letzten Ecke der Strecke kostete ihn den 2. Platz, den er sonst mit seinen Rundenzeiten belegt hätte. Auch Timothy Grotjohann und Lucas Mann waren nur knapp hinter Remus auf den Plätzen 8 und 10. Da zwei Fahrer identische Endzeiten hatten, gab es bei dieser Klasse zwei 8. und keinen 9. Platz. Bei den Jüngsten in der K1 wurde Ricardo Fahsing 12. von 17 Kindern. Die SMC-Fahrer Jan-Dominik Hartmann, Jonas Lemm und Enrico Fahsing aus der K2 belegten die Ränge 12,15 und 16 von 18 Startern. Mirco Tegeler wurde durch einen Verbremser letzter der neun K5-Fahrer.
Am kommenden Wochenende ist für die Stadthäger “rennfrei“. Nur Philipp Dehne und Mirco Tegeler gehen beim Slalom-Einsteiger-Cup in Schladen an den Start.
Am 22. Juni findet dann in Stadthagen die Jugend-Kart-Veranstaltung statt. Der SMC-Lauf hat die Wertung zur ADAC Niedersachsen-Meisterschaft, zum Mittelweser-Pokal und zur Stadtmeisterschaft Hannover. Natürlich hoffen die Stadthäger Mitglieder auch auf wunderbares Wetter und Sonnenschein für ihr Heimrennen. Zwar kann Stadthagen auch kein Freibad bieten, aber das „Tropicana“ ist nach dem Kartrennen für die erwarteten Teilnehmer aus ganz Niedersachsen ein Besuch zur Abkühlung wert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.