Zu zweit zur Deutschen TT-Meisterschaft 2014

Jutta Martin vom SV Ried und Tina Knöpfle (rechts) waren im Doppel der C-Klasse unschlagbar.
Bogen: Sporthalle | Die Bayerischen Tischtennismeisterschaften, die schon zum zweiten Mal beim TSV Oberalteich in der Nähe von Straubing stattfanden, waren ein voller Erfolg für die Damen des PSV Königsbrunn.

Kathrin Geiger war bei der Schwäbischen Meisterschaft in der eigenen Halle bereits zweite geworden und hatte sich dadurch das Weiterkommen zur Bayerischen gesichert. Dort überzeugte sie in der Gruppenphase und erreichte als Gruppensiegerin das Viertelfinale. Nach einem 3:2-Sieg gegen Jana Altschäffel aus Niederbayern verlor sie jedoch im Halbfinale ebenso knapp gegen die Straubinger Barbara Meisinger.

Ihre Vereinskollegin Tina Knöpfle tat es ihr komplett gleich. In der C-Klasse war sie ebenfalls als Zweite bei der Schwäbischen Meisterschaft zur Bayerischen Meisterschaft gefahren. Auch sie war zu Beginn nicht zu schlagen und schaffte es bis ins Halbfinale. Erst dort unterlag sie der späteren Siegerin Susanne Reinhardt aus Oberfranken mit 1:3.

Zu den Erfolgen im Einzel kamen auch noch die Podestplätze im Doppel. Tina Knöpfle und ihre Doppelpartnerin Jutta Martin vom SV Ried waren in der C-Klasse unschlagbar und dürfen sich damit Bayerische Meister im Damen-C-Doppel nennen. Kathrin Geiger und Pia Bader vom TSV Stötten unterlagen erst im Finale dem stärkeren Doppel Deml/Winter aus der Oberpfalz .

Beide PSVlerinnen haben sich damit für die Deutsche Meisterschaft in Mölln bei Hamburg im Juni 2014 qualifiziert und sind damit nach Katharina Beck (2011) die ersten PSVler, die auf eine Deutsche Meisterschaft fahren dürfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.