Fischach-Wollmetshofen, Landkreis Augsburg, Denkmal, Kirche, Ort

Die ehemals selbsständige Pfarrgemeinde Wollmetshofen ist seit dem 01.07.1972 ein Ortsteil von Fischach. Zur Gemarkung gehören auch das Schloß Elmischwang und die beiden Einöden Kranzfelder und Sägmühle.

Durch Wollmetshofen fließt die Neufnach. Von 1862 bis 1929 gehörte die Gemeinde Wollmetshofen zum Bezirksamt Zusmarshausen und ab 1929 zum Bezirksamt Augsburg, später dann zum Landkreis Augsburg-Land.

Der Haltepunkt Wollmetshofen, nördlich etwas abseits von der Gemeinde gelegen. Hier hält die Staudenbahn von Gessertshausen nach Markt Wald, aber nur noch mit wenigen Sonderzügen.

Otto Freiherr zu Aufseß ist seit 1963 Ehrenbürger und Gönner der Gemeinde Wollmetshofen.

Denkmal

weiterer Text und weitere Foto auf unserer Seite
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
57.284
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.07.2014 | 08:13  
59.496
Elfie Haupt aus Einbeck | 06.07.2014 | 12:39  
2.230
Hubert Joachim aus Bobingen | 19.09.2015 | 22:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.