Besinnliches Benefizkonzert für irakische Flüchtlinge

gemischtes Ensemble
Biberbach: Wallfahrtskirche | 60 Kinder, Jugendliche und erwachsene Schülerinnen und Schüler der Musikschule Biberbach e. V. gestalteten eine festliche und gleichzeitig meditative Adventsmusik in der Wallfahrtskirche Biberbach. Pfarrer Dr. Ulrich Lindl begrüßte die zahlreichen Konzertbesucher und verband in seiner Ansprache die adventliche Vorfreude, die die Überschrift des Konzertes „Freuet Euch!“ widerspiegelte mit der zu erwartenden Musik des Nachmittags.

Dabei spannten die Musikantinnen und Musikanten gekonnt einen Bogen von kindlicher Vorfreude bis hin zu konzertanten Beiträgen auf hohem Niveau.

Mit zarten Stimmen besang der Kinderchor die Weihnachtszeit und ließ gespannte Erwartung auf das bevorstehende Weihnachtsfest sicht- und hörbar werden. Neben Vokalstücken standen auch einige Instrumentalwerke auf dem Programm, wobei hier der Fokus auf die Ensemblearbeit der Musikschule gerichtet war. Mit viel Engagement der Lehrkräfte wurden für dieses Konzert bereits bestehende Ensembles z. T. umbesetzt und ergänzt. So wurde beispielsweise das Gitarrenensemble (Leitung: Carolin Sandmair) beim „Andante“ von Georg Friedrich Telemann von der Solistin Laura Durner an der Sopranblockflöte unterstützt und das Blockflötenensemble (Leitung: Angela Hurler) beim Concerto in B von Johann Christoph Pepusch durch Susanne Heißler am Cello und Gudrun Steinheber an der Orgel ergänzt.

Nach dem gemeinsamen Schlusslied „Wir sagen Euch an“ durften sich die Mitwirkenden nicht nur über kräftigen Applaus sondern auch über zahlreiche Spenden zugunsten irakischer Flüchtlinge freuen. Stolz dürfen sie diese auf das Konto des bischöflichen Hilfsfonds „Eine Welt“ überweisen. Von dort werden die Spenden direkt und ohne weitere Verwaltungsgebühren an die Partner (u. a. das christliche Hilfsprogramm Nohandra Irak – CAPNI) vor Ort weitergeleitet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.