Schwäbisches Donautal auf der Grünen Woche

Hoher politischer Besuch am Stand des Schwäbischen Donautals auf der Grünen Woche in Berlin
Berlin: Grüne Woche | Staatsminister Helmut Brunner würdigt die beispielhafte landkreisübergreifende Zusammenarbeit.

Eine gelungene Premiere feiert derzeit das Schwäbische Donautal auf der Grünen Woche in Berlin. Erstmals in der großen Bayernhalle mit dabei, stattete der bayerische Staatsminister Helmut Brunner am Eröffnungstag dem auf Land- und Natururlaub ausgerichteten Stand seinen Begrüßungsbesuch ab. Der Minister würdigte, beeindruckt von der Breite des Angebots, im Gespräch mit der Vorsitzenden des Günzburger Landurlaub Rita Wiedemann und dem Donautal-Aktiv-Geschäftsführer Lothar Kempfle die nicht alltägliche Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen im Schwäbischen Donautal. In diesem Zusammenhang freute er sich über den positiven Beitrag des Förderprogramms LEADER und der Mitwirkung seiner Fachstellen in Krumbach, Wertingen und Nördlingen bei der Entwicklung der Region. Insbesondere der starke Schub im Landurlaub und die Wiederbelebung von heimischem Fisch in der Gastronomie ließ er sich detailliert erläutern und versprach, bei einem Besuch in der Region diese Dinge vertieft in Augenschein zu nehmen.

Neben zahlreichen Messebesuchern wurde der Stand in den ersten Tagen von einer ganzen Reihe Landes- und Bundespolitikern aus der Region besucht, die die erstmalige, auf Initiative des Günzburger Landurlaubs beruhende Präsenz sehr positiv aufnahmen. Unter den Ehrengästen auch die neue EU- Abgeordnete Ulrike Müller und der schwäbische Bezirksbauernpräsident Alfred Enderle, die sich neben den Erfahrungen mit LEADER ganz besonders für die nationale Umsetzung der FFH-Richtlinie im Schwäbischen Donautal interessierten. Außerhalb der Politik hätte das Motto zum Start der Grünen Woche auch lauten können: die Heimat trifft sich in Berlin. Neben dem Blasorchester aus Kötz, das die Bayernhalle zum Klingen brachte, waren die Teilnehmer zweier großer Reisegruppen von Bäuerinnen und Bauern unter Führung von Kreisobmann Klaus Beyrer (Dillingen) und Kreisgeschäftsführer Matthias Letzing (Günzburg) sichtlich überrascht über die Präsenz der eigenen Region. Die Kooperation aus Günzburger Landurlaub, Dillinger Land, Regionalmarketing Günzburg GbR und Donautal-Aktiv präsentiert das Schwäbische Donautal noch bis Ende der Woche in der Bayernhalle auf der weltgrößten Ernährungs- und Landwirtschaftsschau in Berlin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.