Hessentag 2014: Natur auf der Spur - hinteres Außengelände

Außengelände bei "Natur auf der Spur"
Bensheim: Bensheim | Im Außengelände hinter dem Dioramazelt fand bei hochsommerlichen Temperaturen um elf Uhr die offizielle Eröffnung der Ausstellung statt, zu der Ministerin Priska Hinz, der Bürgermeister von Bensheim und das Hessentagspaar erschienen waren. Nach einer Ansprache, die mit dem Start eines Taubenschwarms endete, begann der Rundgang über das Gelände. Wer diesem Rundgang folgt, kann meist schöne Fotos vom Hessentagspaar oder den teilnehmenden Politikern machen. Außerdem erfährt man viel über die ausgestellten Angebote, da jeder Aussteller etwas zu seinem Stand erzählt. In Bensheim schien sich das Hessentagspaar jedoch nicht so sehr dafür zu interessieren, da beide meist eher abseits standen. Außerdem waren sie schon vor dem Erreichen des Dioramas verschwunden.

Eine Besonderheit war das große Grassofa, auf dem sicherlich zahlreiche Schulklassen Gruppenbilder gemacht haben. Am Hessentagsbeginn war es noch vollständig grün. Gegen Ende des Hessentags war es durch die Hitze an einigen Stellen stark vertrocknet - da half auch das tägliche Gießen nicht.

Im Rahmen des Hessentags wurden übrigens auf einer Fläche von etwa einem Hektar südlich des Niederwaldsees 400 Setzlingen für Bäume sowie 250kg Eicheln eingesetzt. Die Kosten lagen bei etwa 15000€. Der Hessentagswald soll auch Heimat für Hirschkäfer werden.

Links
Berichte zum Hessentag 2014
Hessentag 2014 - Übersicht

Natur auf der Spur
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.