Bergleute gedenken der verstorbenen Kameraden

Aufstellung der Fahnen
Barsinghausen: Unter den Eichen | Zur traditionellen Totenehrung am Samstag vor dem Totensonntag hatte der Bergmannsverein Glück-Auf Barsinghausen eingeladen. Schon frühzeitig trafen die 120 Teilnehmer der 17 befreundeten Bergmannsvereine in der Halle unter den Eichen ein.
Um 17:00 Uhr nahm die Fahnenabordnung und die Bläsergruppe der "Original Calenberger" ihren Platz neben dem Gedenkstein ein. Im Fackelschein folgten die Vereine im Schweigemarsch.
Nach der Gedenkrede von Alfred Schön vom BV Barsinghausen und der Andacht von Pastor Holly von der Mariengemeinde aus Barsinghausen verlasen die anwesenden Vereine ihre Verstorbenen des letzten Jahres und es wurde eine Schweigeminute eingelegt.
Nach der Kranzniederlegung wurde zur Musik der Bläsergruppe der Rückweg zur Festhalle angetreten.
Peter Stadler und Alfred Schön begrüßten die anwesenden Gäste und dankten allen für die zahlreiche Teilnahme an dieser Veranstaltung. Nach den Festreden der Ehrengäste Dr. Max Matthiesen, als stellvertretender Bürgermeister und Landtagsabgeordneter, Rolf Sindram 1. Vorsitzender der VBN und Siegfried Hausmann 1. Vorsitzender der AG Deister begann das gemeinsame Tscherper Essen.
2
2
1 3
1
1
2
2
1
2
2
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
60.816
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 20.11.2016 | 23:35  
171
Armin Serfling aus Naumburg (Saale) | 21.11.2016 | 04:51  
51.292
Werner Szramka aus Lehrte | 21.11.2016 | 10:17  
233
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 23.11.2016 | 16:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.