Tourismus-Messen bleiben weiterhin beliebt

Messestand von Donautal-Aktiv auf der Sonderschau Wasser bei der WIR 2014
 
Vorstellung des Biodiversitätsprojekts "Wieder Schwabens Beste Bachmuscheln" auf der WIR 2014
Rückblick auf die Messesaison der Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal

Traditionell fanden von Januar bis Mitte April große und kleinere Tourismus- und Freizeitmessen statt. Angelika Tittl vom Team Tourismus bei Donautal-Aktiv und Henning Tatje von der Regionalmarketing Günzburg ziehen ein insgesamt positives Fazit über die abgelaufene Messesaison 2014. „Zwar waren die Besucherzahlen auf den meisten Messen leicht rückläufig, dennoch wurden mehr Infomaterialien nachgefragt, was das Interesse an unserer Donauregion bestätigt“ bilanzieren die beiden Tourismus-Vertreter.

Erfolgreicher Auftakt auf der CMT in Stuttgart
Insgesamt vier Messen haben die beiden Landkreise Günzburg und Dillingen unter dem Dach des Schwäbischen Donautals gemeinsam bestritten. Den Auftakt machte, wie immer, die CMT in Stuttgart – die wichtigste Urlaubsmesse in Deutschland. „Dort haben wir die erfolgreichen Präsenzen auf der Sonderschau „Wandern und Radfahren“ sowie unter dem Dach der Schwäbischen Alb aus dem vergangenen Jahr erfolgreich fortgeführt.“ so Angelika Tittl von Donautal-Aktiv. Einen eher unbefriedigenden Eindruck hinterließ, laut Henning Tatje von der Regionalmarketing Günzburg, die Freizeitmesse in Nürnberg. „Das zweite Jahr in Folge waren dort die Zahlen rückläufig.“ so Tatje weiter. „Dass wir uns 2015 wieder daran beteiligen ist eher unwahrscheinlich. Wir sehen uns regelmäßig am Messemarkt um und haben gemeinsam schon potenzielle Alternativen im Blick.“ fügt Tittl hinzu. Die Besucherzahlen der Messe momentour in Pforzheim erfüllten aufgrund des frühlingshaften Wetters im Gegensatz zu den Vorjahren ebenfalls nicht die Erwartungen des Messeteams. Auch die Augsburger Frühjahrsausstellung im April hatte zwar unter den bereits sommerlichen Temperaturen zu leiden,“ so Angelika Tittl. „dennoch war die Nachfrage nach Karten und Broschüren enorm und insbesondere die Radelspaß-Infos waren heiß begehrt.“ Das unterstreicht die Beliebtheit und den hohen Bekanntheitsgrad dieser Topveranstaltung in Schwaben. Über diesen Event sichert sich das Schwäbische Donautal seine Spitzenstellung als Radregion in Bayerisch-Schwaben sind sich Tittl und Tatje einig.

Mit neuem Messesystem auf der WIR vertreten
Auf der Regionalaustellung WIR in Dillingen war Donautal-Aktiv erstmals mit seinem gesamten Arbeitsspektrum vertreten. Pas-send zum „Wasserreich Schwäbisches Donautal“ präsentierte sich der Regionalentwicklungsverein mit seinen drei Säulen Regionalentwicklung, Tourismus & Naherholung sowie Natur & Landschaft im Zentrum einer attraktiven Wasserlandschaft. Der neue Messestand, der mit Unterstützung von LEADER-Fördermitteln angeschafft wurde, fügte sich hervorragend in die vom Donautal-Aktiv-Team konzipierte Sonderschau, ein. Das neue hochwertige und flexible Messesystem ermöglicht es zukünftig die Präsentation des Schwäbischen Donautals noch attraktiver zu gestalten. Auf unerwartet großes Besucherinteresse stieß auf der WIR das Biodiversitätsprojekt „Wieder Schwabens Beste Bachmuscheln“ und die Kampagne „Wer bin i ?“ des Teams Regionalentwicklung. Den erfolgreichen Auftritt von Donautal-Aktiv rundete das gastronomische Spitzenangebot der Donautaler Fischgenusswirte in dieser Halle ab. Diese nunmehr vierjährige Kooperation der Gastronomen ist bislang sowohl im Schwäbischen Donautal einzigartig, als auch aufgrund des schwierigen Produktes Fisch das wohl innovativste Gastronomieprojekt in Bayerisch-Schwaben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.