Seen-sucht stillen im Schwäbischen Donautal!

Segler am idyllischen Wagersee bei Weisingen
 
Wakeboarder an der Wasserskianlage in Gundelfingen
Bade- und Naturgenuss direkt vor der Haustür

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah! Dieses vielen bekannte Sprichwort trifft nach Meinung von Landrat Leo Schrell in hervorragender Weise auf das vielfältige Angebot an Bade- und Naherholungsmöglichkeiten im Dillinger Land zu.
So manch einer erinnert sich im Sommer noch gerne an den Song von Conny Froboess „Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann nischt wie raus nach Wannsee“.

Wer sich anhand der von der Tourismusorganisation Dillinger Land erstellten Broschüre „seen-sucht“ über die Bademöglichkeiten informiert, wird rasch erkennen, dass es keines Bahntickets nach Berlin zum Wannsee bedarf, um Badevergnügen zu erleben. „Der Wagersee zählt zu meinen Lieblingsseen“, verrät Landrat Leo Schrell, der die Urlaubszeit gerne nutzt, „um mit dem Rad auf den von Dillinger Land entwickelten Touren die vielen reizvollen Gegenden unseres Landkreises anzusteuern und dort zu verweilen“. Der Wagersee bietet dazu beispielsweise Badespaß und Segelfreude. Bei Eis und Pizza in der Freiluftpizzeria „Klein-Sizilien“ kann man sich zudem in geselliger Runde vom Alltag erholen.

Ein Golf- und Taucherlebnis in einem bietet der Almsee zwischen Dillingen und Holzheim, der durch den Radweg Dillingen – Holzheim sowie beispielsweise die Radtour „Schwäbisches Seenland“ direkt angebunden ist.
Erholung in beschaulicher Auwaldidylle bietet der 50 Hektar große Auswaldsee mit Naturlehrpfad bei Lauingen (Donau). Er ist ideal zum Spazierengehen, Angeln und Baden. Hier findet jeder sein Plätzchen, um in der Natur zu entspannen. Für eine kleine Stärkung zwischendurch bietet sich das „Vesperhäusle Am Auwaldsee“ an, das ganzjährig geöffnet ist.

Die Wasserqualität in vielen Seen ist hervorragend. Die Seen werden vom 15. Mai bis 15. September regelmäßig vom Fachbereich Gesundheit des Landratsamtes überprüft. Drei Sterne und damit eine ausgezeichnete Badewasserqualität wird beispielsweise dem Gartnersee bei Gundelfingen, einem Sportlereldorado im Gundelfinger Auwald, bescheinigt. Vom Turm ins Wasser, das Richtige für junge Wasserratten. Eine Nichtschwimmerzone ist auch für die Jüngsten vorhanden. Action pur ist am Gufisee angesagt. Beim Wasserskifahren oder Wakeboarden finden Teenager und Adrenalinfreunde ihr Revier. Zum Schluss noch ein cooler Drink an der Strandbar – wo kann Urlaub schöner sein? In nur fünf Gehminuten erreicht man gleich den nächsten See, den Neuhofsee. Hier geht es ruhiger zu. Im Baggersee mit klarem Wasser ist eine Abkühlung garantiert.

Direkt am Donauradweg findet man inmitten von großen alten Bäumen den Wünschsee. Ein Teil des Sees ist für die Badegäste reserviert, den anderen nutzen die Taucher für ihren Sport. Wenn die Taucher ihren Schnupperkurs beendet haben und die Badegäste auf dem Nachhauseweg sind, bietet er lauschige Plätze für laue Sommerabende zum träumen und wünschen…

Detaillierte Informationen zu den Badeseen im Landkreis enthält die Broschüre „seen-sucht“, die bei Dillinger Land e.V., Hauptstraße 16, 89431 Bächingen, oder unter info@dillingerland.de bzw. Tel. 0 73 25/ 922 41 43, angefordert werden kann. Die Informationen stehen zudem unter www.dillingerland.de unter der Rubrik „naturaktiv“ zum Download bereit. Informationen zur Badewasserqualität sind unter www.landkreis-dillingen.de unter der Rubrik „Freizeit & Tourismus“ abrufbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.