Erntedank- und Backfest in Hüddingen

Aus dem alten Standort hierher verlegt, in die ausgediente Gefrieranlage der Gemeinde.
Bad Wildungen: Hüddingen | Auf zum Ort meiner Wiege, zum Erntedank- und Backfest, war heute unsere Pflichtübung. Von Reinhardshausen aus wanderten wir dem Wölftetal hinauf um dann über den Silbachsgraben und den Schlag hinab nach Hüddingen zu gelangen. Die Zeit war so eingeteilt, dass wir pünktlich zum Gottesdienst um 11:00 Uhr das Ziel erreichten. Unsere „regierenden Landesmütter“ empfingen uns vor der Kirche um Gesangsverstärkung mit hinein zu nehmen. „Wir pflügen und wir streuen“ war nach altem Brauch und Sitte, das schönste Lied. Die Erzählungen von Noah und seiner Arche waren die Leitlinien des Pfarrers.
Danach führte die Mehrzahl der Besucher der Weg zum traditionellen Backfest hinab ins Dorf. Das Festteam stand gerüstet in den „Startlöchern“. Hunger und Durst wurden durch vielfältige Angebote befriedigt. Einlagen des Gottesdienstposaunenchors sorgten für musikalische Unterhaltung. Auf dem Programm stand weiterhin der Auftritt der Frauentanzgruppe und natürlich Kinderunterhaltung.
Da wir unter „strenger“ Aufsicht standen, war der „Ausmarsch“ natürlich am frühen Nachmittag klar und auch so vorgesehen.
Bei Kaiserwetter ein wunderschöner Tag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.