Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah.

Bad Wildungen: Kurpark | Sicherlich ist dem einen oder anderem aufgefallen, dass in Bad-Wildungen viele Menschen mit Rollatoren oder Rollstühlen unterwegs ist. Das liegt in der Natur der Dinge, denn unsere Badestadt ist mit der Gesundheitsindustrie verbunden.
Unsere Quellen und die gesunde Luft hat Bad-Wildungen zu dem gemacht was es heute ist.
Ich wohne hier wo andere Urlaub machen. Da ich fest in einem Rollstuhl sitze, kommt mir natürlich unsere Stadt gelegen denn sie ist vorbildlich BARRIEREFREI. Selbst unser Europas größter Kurpark hat für jeden etwas besonderes. Blinde Menschen können sich an der Behindertenleitlinie optimal orientieren. Für Rollifahrer gibt es super behinderten WCs in der Wandelhalle und im Gartenschaugelände. Treppen gibt es natürlich auch für unsere Herzpatienten aber natürlich auch mit einer riesengroßen Rampe damit wir Rollifahrer auch große Höhen ohne Aufzug überbrücken können. So hat man die Störanfälligkeit umgangen. An den Eingängen zum Gelände sind behinderten Parkplätze (NUR mit blauem Parkberechtigungsschein) und Stellflächen für Reisebusse vorhanden. Früher hielten dort die Kutschen der Adeligen Prominenz.

Die Wandelhalle ist ein Augenschmauß und dort im Quellendom kann man kostenlos unser gesundes Kapital kosten. Ein Besuch lohnt sich immer. Ich nutze sehr oft die Möglichkeit meine Nieren ordentlich zu spülen, wie es Kaiser und Könige schon vor meiner Zeit getan haben.
Ich würde mich freuen Sie, ja Sie einmal im Park zu treffen. Ich rolle ständig wenn das Wetter es zuläßt in meinem Kurpark.
2
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1 1
1 1
1 2
1 1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1 1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.