Zusammenstoß mit Notarztwagen in Bad Soden

Am Montagnachmittag stießen am Kreuzungsbereich zwischen den
Landesstraßen 3014 und 3266 in Bad Soden ein BMW Mini und ein Notarztwagen zusammen, nachdem die junge Fahrerin das eingeschaltete Blaulicht des Notarztwagens übersah und über die Kreuzung fuhr.

Der Unfall ereignete sich gegen 17:15 Uhr im Kreuzungsbereich der Landesstraßen 3014 und 3266 in Bad Soden. Ein Notarztwagen, ein Mercedes Vito, war auf dem Weg zu einem Einsatz und fuhr auf der L 3014 von Schwalbach kommend in Richtung Kelkheim. Währenddessen war eine Frau in einem BMW Mini auf der L 3266 in Richtung Sulzbach unterwegs. Da die Ampel für den Notarztwagen rot zeigte, fuhr er langsam in den Kreuzungsbereich ein. Die BMW Fahrerin übersah trotz eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn den Wagen und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Drei Verletzte und ein hoher Sachschaden

Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Notartzwagen auf die Seite. Dadurch verletzte sich der Fahrer des Wagens schwer. Sein Beifahrer und die Fahrerin des BMW Mini wurden leicht verletzt. Sie wurden alle zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Da die Fahrzeuge fahruntüchtig waren mussten sie abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.