Neubau für Amadeus - Teil 17: Fertige Fassaden

01.10.2014
Bad Homburg vor der Höhe: Bad Homburg |

Im Oktober veränderte sich viel auf der Baustelle. Das Parkhaus wurde fertiggestellt und begrünt, und das Gerüst am Bürogebäude wurde abgebaut.

Dadurch, dass viel an den Außenanlagen gearbeitet wurde, konnte man fast jeden Tag interessante Veränderungen entdecken, und war schwierig, die Auswahl an Fotos für diesen Artikel ausreichend zu reduzieren.

Am Parkhaus selbst war nicht mehr viel zu erledigen. Drumherum wurden jedoch die ersten Grünflächen angelegt, bepflanzt und mit einer Bewässerungsanlage versehen. Zur Begrünung dienen schlanke Bäume, Bodendecker und Gras.
Zwischen Parkhaus und Bürogebäude wurde eine Abstellfläche für Fahrräder angelegt und mit Fahrradständern versehen.

Am Dornbach wurden im Westen noch weitere Reste von der früheren Einhausung des Bachs entfernt, während von Osten her die Natursteinmauer am südlichen Ufer immer weiter wuchs. Später wurden Steine im Bachbett und am unteren Teil der Nordseite abgelegt. Auch das Tunnelportal an der Industriestraße wurde mit Naturstein eingefasst.
An der Ostseite des Grundstücks waren aber immer noch einige Meter von der früheren Einhausung des Dornbachs verblieben, mit deren Abbruch Ende Oktober begonnen wurde.

Die Fassadenarbeiten am Bürogebäude waren nun so weit fortgeschritten, dass mit dem Abbau des Gerüsts begonnen wurde. Zuerst wurde das Gerüst im mittleren Teil der Nordseite entfernt, so dass man das erste Mal einen Eindruck davon bekam, wie die Fassade mit den Fenstern später einmal aussehen wird. Nach dem Verschwinden der ersten Gerüstteile wurde außerdem mit der Montage des Firmennamens an verschiedenen Stellen begonnen. Allerdings war er an keiner Stelle komplett - überall fehlten Buchstaben. An einer Stelle stand "a adeus", anderswo "ma eus", "am deu" oder "a ade s". Zunächst einmal war es rätselhaft, warum nirgendwo die Montage des Firmennamens abgeschlossen wurde. Beim genauen Hinsehen konnte man jedoch des Rätsels Lösung erkennen: Je nach Lage war das Gerüst bei der Montage der Buchstaben im Wege.
Zum Ende des Monats war das Gerüst zum großen Teil abgebaut - nur im Bereich der Ostseite war es noch vorhanden.

LinksTeil 1 - Das Loch von Mahle
Teil 2 - Die ersten Fundamente
Teil 3 - Bis zur ersten Decke
Teil 4 - Noch mehr Kräne
Teil 5 - Arbeiten am Erdgeschoss
Teil 6 - Die letzten Fundamente
Teil 7 - Ein tragischer Unfall
Teil 8 - ALDI goes Green
Teil 9 - Bis zum Dach
Teil 10 - Fertiger Rohbau
Teil 11 - Viele Fenster
Teil 12 - Fundamente fürs Parkhaus
Teil 13 - Dämmung und Betonteile fürs Parkhaus
Teil 14 - Das Parkhaus wächst
Teil 15 - Freiheit für den Dornbach
Teil 16 - Verkleidung fürs Parkhaus
Teil 17 - Fertige Fassaden
Teil 18 - Weitere Außenarbeiten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.