Unter die Bahn gekommen - die Feuerwehr hilft

Ein lebloser Körper unter der S-Bahn
Bad Homburg vor der Höhe: Bahnhof |

Am 23.4.2016 lagen zwei reglose Körper unter einer S-Bahn in Bad Homburg. Zahlreiche Feuerwehrleute waren wegen der Bergung gekommen.

Schon morgens in Friedberg war abzusehen, dass es zu einem Feuerwehreinsatz in Bad Homburg kommen würde, als die HLB mit zwei Triebwagen auf Gleis 1a einrückte, welche zusammen nach Friedrichsdorf fuhren. Kurz nach der Ankunft in Friedrichsdorf hörte man schon das Klacken der sich lösenden Kupplung. Nach der Ausfahrt der S-Bahn fuhr der vordere Triebwagen leer nach Bad Homburg, während den hinteren noch zahlreiche Fahrten zwischen Friedrichsdorf und Friedberg erwarteten.

In Bad Homburg fand wieder eine Bahn-Schulung für Feuerwehrleute statt, bei der der GTW der HLB und eine S-Bahn als Übungsobjekte dienten. Zum Inhalt gehören die Sicherung eines abgestellten Zuges, Erdung der Oberleitung oder auch die Bergung von unter die Bahn geratenen Personen. Dabei lernten die Feuerwehrleute etwa, dass sie möglichst erst einmal den Lokführer fragen sollten, bevor sie im Weg befindliche Kabel oder Schläuche durchschneiden - schließlich stehen die Bremsleitungen unter hohem Druck.

Der GTW ist bei Blick aus dem Parkhaus neben dem Stellwerk ein schönes Fotomotiv - allerdings galt das nicht 2016, da wegen Bauarbeiten an einem neuen Gebäude die Fläche an den Gleisen teilweise etwas zugestellt war.
Der Anblick von einem Zug aus zwei Triebwagen zwischen Friedberg und Friedrichsdorf ist nicht mehr so ungewöhnlich wie früher, da ein solcher Fahrzeugeinsatz morgens im Schülerverkehr regelmäßig zu beobachten ist.

Links
Bahnschulung in Bad Homburg am 13.4.2013
Bahnschulung in Bad Homburg am 14.4.2012
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.