TSV Landau: Verein steht geschlossen hinter engagiertem Vorstand

Geehrt oder in ihren Ämtern bestätigt: Mitglieder des TSV Landau.
„Ich bin stolz zu sehen, was wir in unserem Verein so alles schaffen.“ Der das sagte, hat mit dem Vorstandsteam zusammen maßgeblichen Anteil daran. Marco Steinbach bleibt Vorsitzender des TSV Landau für weitere zwei Jahre.

Selten herrschte so große Einmütigkeit. Nicht nur die drei Vorstandsposten blieben bei der Wahl (ohne Gegenstimmen) in bewährten Händen. Auch Satzungsänderungen und den höheren Vereinsbeitrag beschlossen die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung im Landgasthof Kranz ohne Veto und sogar ohne Wortmeldung.

Neu gegründet ist der „Verein der Freunde und Förderer des TSV Landau 07“ unter Vorsitz von Wilfried Drunk, der vor allem finanzielle Mittel für den Sportbetrieb beschaffen soll. Eine wichtige Stütze geworden sei der 2013 gegründete Ältestenrat um Hans-Martin Spies, sagte Steinbach in seinem Jahresrückblick.

Auch die Ü-60-Treffen hätten sich bewährt, um ältere passive Mitglieder wieder mehr einzubinden. Dank galt auch Waltraud Spies, die federführend verantwortlich war für die erfolgreiche Teilnahme an sechs Wettbewerben im vergangenen Jahr. Das sportliche Angebot blieb unverändert.

Marco Steinbach fasste das Jahr in groben Zügen zusammen, bevor die Spartenleiter Rückschau hielten.

Die Yoga-Gruppe mit Regina Sude (Korbach) hat sich etabliert mit drei bis vier Kursen im Jahr. 2014 gab es sogar einen Kurs für Kinder.

Acht bis zehn Frauen bilden die Stepp-Aerobic-Gruppe (Ilka Steinbach-Diehl und Sabine Riess), die sich über Zuwachs freuen würde. Die Gymnastik „Fit und gesund“ (Waltraud Spies) ist ein präventives Haltungs- und Bewegungsangebot, das mit dem „Pluspunkt Sport“ ausgezeichnet ist.

Die Wandersparte (Horst Pfeiffer) trifft sich alle zwei Wochen und richtet alljährlich den Wandertag aus. Doch die weitaus meisten Aktiven unter den rund 430 Mitgliedern im TSV spielen Fußball.

Jugendfußball: Marco Steinbach gratulierte zu guten Erfolgen, zu einigen Pokalsiegen und Hallenkreismeister-Titeln. Die C-Mädchen trainiert und die B-Mädchen Hagen Marquardt. Die C-Jugend (Henning Schneider) kommt ohne Spielgemeinschaft auf 20 Jugendliche und qualifizierte sich auf dem Großfeld souverän für die Kreisliga. Die F-Jugend (Sebastian Eschert, Holger Keuling) freute sich nach schwierigem Start über erste Erfolge. Großen Zulauf haben die Bambini (Tino Hentrich, Dirk Giesing).

Frauen: 18 Siege in 18 Spielen bei der Rückkehr in die Verbandsliga kommentierte Steinbach so: „Hier gehören sie hin.“ Trainer Andreas Schäfer will wieder nach dem Waldecker Pokal greifen.

Senioren: Mit dem neuen Trainer Frieder Knipp (Twiste) ist der Klassenerhalt in der Kreisliga B weiter das Ziel. Die Vereine hätten jetzt alles getan, um den Fortbestand des Seniorenfußballs in Landau zu sichern, sagte Steinbach. „Jetzt sind auch die Spieler selbst ein Stück weit in der Pflicht.“ Pascal Götte übernahm das vakante Amt des Senioren-Obmanns und soll noch Verstärkung bekommen.

Alt-Herren: Sie beschränken sich auf die Hallensaison. Obmann Frank Pfeiffer will sein Amt am Saisonende abgeben.

Mit den vier Schiedsrichtern Manuel Winkler, Reiner Sonntag, Daniel Franke und Kevin Lattemann sei der TSV sehr gut aufgestellt, betonte der Vorsitzende. Auch die Kasse stimmt, wie Kassierer Hartmut Schröder in seinem Bericht feststellte.

Bei den Wahlen bestätigte die Versammlung außer Marco Steinbach auch Bettina Luckey (Schriftführerin) und Helke Hesselbein (stellvertretende Kassiererin) in ihren Ämtern.

Dank und Anerkennung galt langjährigen Mitgliedern: Peter Hosse, Gunthard Ohm, Richard Kranz, Jürgen Mewes und Günter Viering (seit 60 Jahren Mitglied), Jörg Berger (50 Jahre Mitgliedschaft) sowie Mareike und Katharina Behr, Jennifer Thiele, Rene Mewes und Linda Markowski (25 Jahre im Verein). Neues Ehrenmitglied ist Egbert Bechem.

Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich jetzt für Kinder/Jugendliche auf 25 statt 20 Euro, für Erwachsene auf 35 statt 30 Euro und für Familien auf 60 statt 50 Euro – ein nötiger Schritt, um weiter Zuschüsse vom Landessportbund und dem Hessischen Fußball-Verband zu erhalten, erklärte Marco Steinbach.

Zu den wichtigsten Terminen 2015 zählen das Fußballturnier für und mit Menschen mit Behinderungen (14. Juni), der Team-Triathlon mit dem Freibad-Verein (18. Juli), der Wandertag (6. September) und das Ü-60-Treffen (22. November).
Informationen gibt es auch auf der überarbeiteten Homepage unter www.tsvlandau.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.