TSV Landau: Halbfinale um Hallenkreismeisterschaft um einen Punkt verpasst

Die C-Jugend des TSV Landau mit Trainer Henning Schneider: (hinten von links) Jonas Ramme, Dominik Boos, Lukas Grünemei, Maurice Höhle und Henry Krüger, (vorn von links) Justin Höhle, Moritz Fuhrmann, Till Menkel, Ricardo Schaak, Michel Rüsseler und Lukas Menkel.
Bad Arolsen: Bergstadt Landau | Zum großen Wurf hat es nicht gereicht, doch die Fußball-C-Junioren des TSV Landau haben sich in der Endrunde der Waldecker Kreismeisterschaften im Futsal gut verkauft. In der Großsporthalle Herzhausen verpasste die Mannschaft von Trainer Hennig Schneider nur um einen Punkt das Halbfinale.

Vielleicht waren die Landauer zum Start ihrer Vorrunden-Gruppe noch nicht ganz bei der Sache, jedenfalls verloren sie gegen die JSG Edertal II nach ausgeglichenem Spiel schließlich noch mit 0:2. Nach dem 2:0-Sieg in der zweiten Partie gegen die JSG Rhena II hätten sie in der dritten Begegnung gegen den TSV Korbach II einen weiteren Erfolg zum Weiterkommen benötigt – am Ende hieß es 0:0 und der TSV war mit ein bisschen Pech als Gruppendritter ausgeschieden.

Den Kreismeistertitel gewann der TSV Korbach I durch ein 5:0 im Endspiel gegen die JSG Rhena. Kleine Genugtuung für das Team des TSV Landau: In der Zwischenrunde fügte es dem späteren Meister dessen einzige Niederlage im gesamten Turnierverlauf zu.

Eine Bildergalerie der Endrunde gibt es unter www.wlz-online.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.783
Amadeus Degen aus Battenberg (Eder) | 02.02.2016 | 18:03  
7.626
Christiane Deuse aus Bad Arolsen | 03.02.2016 | 07:44  
7.626
Christiane Deuse aus Bad Arolsen | 03.02.2016 | 07:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.