Deutscher Bürgerpreis 2013: 2. Platz für das Projekt Landliebe Landau

Bühnenbild: (von links) Georg Fahrenschon (Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes), Bürgermeister Jürgen van der Horst, Ortsvorsteher Jürgen Mewes, Christiane Deuse, Norbert Rennert, Gunthard Ohm, Michael Drebes (Vorstand Sparkasse Waldeck-Frankenberg) und Laudatorin Dr. Eva Lohse. (Foto: Projektbüro Deutscher Bürgerpreis)
Spannend war es bis zum Schluss, wer das Rennen machen würde in der Kategorie "Alltagshelden" bei der Verleihung des Deutschen Bürgerpreises 2013. Zu den drei Nominierten zählten schließlich der Bürgerverein Grunern, das "Breite Bündnis gegen Rechts“ – „Delmenhorst bleibt bunt!“ und das Projekt Landliebe Landau.
Die Bergstädter schafften es ebenso wie der Bürgerverein auf Platz zwei und nahmen die Auszeichnung von Dr. Eva Lohse, Vizepräsidentin der Deutschen Städtetages, entgegen.

Mehr zum Wettbewerb sowie einen Link zum Beitrag der Hessenschau vom selben Abend findet Ihr unter www.bergstadt-landau.de.

Zu den ersten Gratulanten zählten Bürgermeister Jürgen van der Horst und Michael Drebes vom Vorstand der Sparkasse Waldeck-Frankenberg, der die Landauer Vertreter bei ihrem Berlin-Besuch begleitete. Die Sparkassen sind am Deutschen Bürgerpreis beteiligt.

Aus dem Landkreis hatte es weitere Bewerber gegeben: Das Projekt „Alte Schule Wettermuseum Schreufa“ hat es beim Video Award bis in die Top 25 geschafft. Und auch in der Kategorie "Lebenswerk" waren Waldeck-Frankenberger ganz weit vorn mit dabei: Claudia Sommerlad aus Schreufa in den Top-24 und Karl-Hermann Völker aus Wiesenfeld sogar unter den letzten 12!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
11
Angelika Papendick aus Bad Arolsen | 04.12.2013 | 18:40  
26.179
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 07.12.2013 | 14:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.