Im Labyrinth

Der Labyrinth-Eingang mit dem Kreuz - mittig
Wenn ich auf dem Scheid unterwegs bin, laufe ich immer durch dieses schöne Labyrinth. Ich wurde mal von einer Bekannte darauf aufmerksam gemacht und hatte es auch auf Anhieb auf der Höhe gefunden. Wer das - und wann - mal hier ursprünglich angelegt hat, konnte mir bisher niemand sagen.
Seitdem ich im Spätherbst zum letzten Mal hier war, hat jemand den Steinen der Wegbegrenzung weitere hinzu gefügt und nun kann man die Form der Wege sehr gut erkennen.
Als Überraschung fand ich in der Mitte, wo sich die Linien kreuzen, einige mineralischen Steine. Nutzt nun jemand (oder mehrere Personen) diesen mystischen Ort und erhofft sich Erkenntnisse und Kraft?
Ich wünsche es ihr / ihm / ihnen ........
Ich habe alles natürlich dort an Ort und Stelle liegen gelassen.

Es ist auf jeden Fall ein sehr schöner Platz, der auch mir sehr gut gefällt - und bald werden hier wieder unzählige Orchideen blühen.


Diese Form ist ein Kretisches („klassisches“) Labyrinth. Die älteste sicher datierbare Abbildung ist auf einer Tontafel, sie stammt aus dem Palast des Nestor im griechischen Pylos und entstand um 1200 v. Chr.
2 10
9
1 6
1 10
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
27.472
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 30.03.2014 | 20:46  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 30.03.2014 | 20:56  
37.652
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 30.03.2014 | 20:59  
8.811
Günter Hoolmann aus Bad Arolsen | 01.04.2014 | 18:34  
27.472
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 10.04.2014 | 14:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.