Einkaufsführer „Blumenerde – am besten ohne Torf“

Augsburg: Landratsamt |

Gärtnern ohne Torf ist ein wirksamer Beitrag für den Naturraum Moor und den Klimaschutz

Bald ist es wieder so weit, die Gartensaison beginnt. Blumentöpfe, Blumenkübel auf den Terrassen und die Gärten werden frisch bepflanzt und farbenfroh gestaltet. In Baumärkten und Gartencentern stapeln sich die Blumenerden. Doch den wenigsten Gärtnerinnen und Gärtnern ist bewusst, was sich hinter der harmlosen Bezeichnung „Erde“ verbirgt.

Die meisten Blumenerden bestehen überwiegend aus Torf, dem Stoff, aus dem die Moore sind. Für den Abbau von Torfen werden Moore entwässert und große Mengen Kohlendioxid treten aus – zum Schaden unseres Klimas. Auch wertvolle Lebensräume für eine ganze Reihe seltener Tier- und Pflanzenarten werden durch den Torfabbau zerstört.

Aber es gibt Alternativen!

Zum Glück werden mittlerweile viele torffreie Blumenerden auf Basis von Kompost, Rindenhumus, Holz- und Kokosfasern hergestellt. Diese Blumenerden lockern, düngen, beleben und toppen die torfhaltigen Blumenerden in jeder Hinsicht. Für ihre Gewinnung werden keine Moore oder andere Natur-schätze geplündert, sondern Pflanzenabfälle verwertet. Diese torffreie Blumenerde kann man nahezu überall, wo Blumenerde angeboten wird, erwerben. „Torffreie Erden eignen sich für Topfpflanzen im Zimmer ebenso wie für Kübel- und Balkonpflanzen auf der Terrasse und im Garten“, wirbt Margit Spöttle, die Klimaschutzbeauftragte des Landkreises, für die Nutzung von torffreien Erden.

Einkaufsführer Blumenerde

Wo Sie torffreie Erden im Landkreis Augsburg erwerben können, zeigt der Einkaufsführer „Blumenerde – am besten ohne Torf“. Die Klimaschutzbeauftragte Margit Spöttle und ihr Team haben Baumärkte und Gartencenter im Landkreis Augsburg besucht, um die aktuellen Preise der verschiedenen Gartenerden zu ermitteln. Ebenso finden sich in der Liste Informationen zu Verkaufsgrößen, Marken- und Preisangaben. Diesen einmaligen Einkaufsführer stellt das Landratsamt Augsburg interessierten Bürgerinnen und Bürgern gerne als Orientierungs- und Entscheidungshilfe zur Verfügung.

Der Einkaufsführer Blumenerde kann bei der Klimaschutzbeauftragten des Landkreises Augsburg, Margit Spöttle, unter 0821 / 3102-2195 oder
klimaschutz@lra-a.bayern.de angefordert werden.
Weitere Infos finden Sie hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Wohnoase | Erschienen am 20.04.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.