Pokémon Go: Die Jagd in Augsburg beginnt!

Augsburg hat das Pokémon-Fieber gepackt. (Foto: pixabay)

Innerhalb weniger Minuten, nach Veröffentlichung des Spiels hat Pokémon Go mehrere Millionen Menschen in seinen Bann gezogen. Die Neuauflage des ehemaligen Kultspiels von Nintendo hat nun auch Augsburg in seinen Besitz genommen.

Es ist 14 Uhr Nachmittags und einige Jugendliche tummeln sich um den Augsburger Dom und starren auf ihre Smartphones. Sie sind aber keine Touristen, die sich das wunderschöne Bauwerk in Augsburg ansehen wollen, sondern sie sind auf der Jagd nach Pokémon. Das ist keine bloße erfundene Geschichte, das ist die Realität. “Irgendwo hier sollen Pikachus sein”, sagte Sarah, eine 22-jährige junge Frau auf der Suche nach Pokémons gegenüber der Augsburger Allgemeinen. Dabei läuft sie vor dem Dom auf und ab stets mit ihrem Smartphone vor der Nase.

Augsburg hat es erwischt

Für die Nichtwissenden: Ein Pikachu ist ein “Pokémon”, eine Figur aus der gleichnamigen Computerspielreihe der Firma Nintendo. Vor geraumer Zeit sind neben zahlreichen Editionen, auch eine Zeichentrickserie, mehrere Filme und Sammelalben erschienen. Dabei fangen die Spieler, auch “Pokémon Trainer” genannt, kleine Monster (Pokémon) und lassen diese dann in Turnieren gegeneinander kämpfen. Nun wurde auch Augsburg in den Bann von Pokémon Go gezogen. Das Spiel wurde am Mittwoch von der Firma Niantic, in Zusammenarbeit mit Nintendo veröffentlicht und stellt alles auf den Kopf. Menschen auf der ganzen Welt rasten aus und begeben sich mit der App auf eine Art Schnitzeljagd mit ihrem Smartphone an reale Orte in ihrer Umgebung, wie den Augsburger Dom.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.