Überprüfung des Sirenenwarnsystems im Landkreis Augsburg

Um die Funktion des Sirenenwarnsystems zu überprüfen, hat das Bayerische Staatsministerium des Innern eine landesweit einheitliche Sirenenprobe auf Mittwoch, 20. April, festgesetzt. Die Auslösung der Sirenen erfolgt in der Zeit ab 11 Uhr (bis etwa 11.30 Uhr) und betrifft im Landkreis Augsburg folgende Städte, Märkte und Gemeinden, jeweils mit Ortsteilen:

Adelsried, Allmannshofen, Altenmünster, Aystetten, Biberbach, Bobingen, Bonstetten, Diedorf, Dinkelscherben, Ehingen, Ellgau, Emersacker, Gablingen, Gersthofen, Heretsried, Horgau, Königsbrunn, Kühlenthal, Langweid, Meitingen, Neusäß, Nordendorf, Oberottmarshausen, Stadtbergen, Thierhaupten, Wehringen, Welden, Westendorf und Zusmarshausen.

Mit dieser Überprüfung soll die Bevölkerung mit dem Warnsignal „1-minütiger Heulton“ und dessen Bedeutung „Rundfunkgeräte einschalten“ vertraut gemacht werden. Weiter wird heuer erstmalig mit einem weiteren vorhandenen Warnmittel die Warnung der Bevölkerung erprobt. Dazu wird im Stadtbereich Königsbrunn die Freiwillige Feuerwehr mit einer sogenannten MOBELA (Mobile Lautsprecher- und Sirenenanlage) unterwegs sein, um die Bevölkerung unmittelbar mit einem „Probe-Warntext“ auf etwaige Gefahren hinzuweisen.

Sollten bei der Funktionsprüfung Sirenensignale nicht ablaufen oder sonstige Störungen auftreten, so wird gebeten, dies umgehend dem Landratsamt Augsburg unter den Telefonnummern 0821/3102-2311 oder -2241 zu melden. Weitere Informationen zum Sirenenprobealarm gibt es unter
http://www.stmi.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.php
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.