Die katholische Kirche in Alzey - Weinheim

Kirche, Südseite
Die katholische Kirche in Alzey - Weinheim

Die St. Galluskirche ist eine dreischiffige Basilika mit romanischem Turm, im Obergeschoss mit Klangarkaden.

Die erste urkundliche Erwähnung ist 969 als Besitz vom Kloster St. Maximin bei Trier.

Um 1300 entsteht der langgestreckte dreiseitig geschlossene Chor und, ein kleines doppelfenster an der Südseite.

1481 werden umfangreiche bauliche Veränderungen vorgenommen. Unter anderem eine doppelgeschossige Kapelle an der Südseite ein herrliches Sterngewölbe.

Ein romanischer Taufstein ( um 1200) mit einem Bronzevoluten
und Relisfs verzierten Kupferdeckel im Barockstiel ( um 1740)
steht im Chor.

Ein Kunstvoll geschnitztes gotisches Kirchengestühl mit der Jahreszahl 1481 von dem berühmten Erhard Falkner ist in der Kirche auch zu bewundern.

Man sieht, dass ein Besuch der St Galluskirche in Alzey - Weinheim sich lohnt.
1
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare zum Beitrag
1.456
Klaus Wilhelm von Ameln aus Simmerath am 26.08.2009 um 07:36 Uhr  
13.453
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge am 21.09.2009 um 19:53 Uhr  
1.309
Manfred Werner aus Leonberg am 16.11.2009 um 18:20 Uhr  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.