Alsfeld: 10 Verletzte bei Unfall auf der BAB A5

Alsfeld: Am Sonntagmittag kam es auf der BAB A5 Richtung Norden in der Gemarkung Alsfeld-Lingelbach und Vogelsbergkreis zu einem Unfall mit schweren Folgen. Es wurden dabei zehn Personen verletzt.

Zwei Fahrzeuge hatten aufgrund einer Verkehrsstockung auf der BAB A5 in der Gemarkung Alsfeld-Lingelbach und Vogelsbergkreis angehalten. Ein von hinten kommender Dacia bemerkte dies zu spät und krachte mit seinem Fahrzeug in das vor ihm stehende Auto. Dieses wurden durch den Aufprall in ein weiteres Fahrzeug geschoben. Ein nachkommender Audi stieß ebenfalls in die drei verunfallten Fahrzeuge, woraufhin sich diese noch mehr miteinander verkeilten.

Zehn Verletzte

Unverletzt blieben die Insassen des Audis und des Dacias. In den zwei weiteren Fahrzeugen wurden sieben Personen, darunter auch Kleinkinder, schwer verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Die drei leicht Verletzten wurden ambulant behandelt. Es waren sieben Rettungswagen und drei Notarztwagen im Einsatz. Die freiwillige Feuerwehr Alsfeld war mit zwei Fahrzeugen vor Ort, um ausgelaufene Betriebsstoffe von der Straße zu entfernen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25 000 Euro.

Die Unfallursache

Unfallursache dürften mangelnder Sicherheitsabstand, überhöhte Geschwindigkeit und Unachtsamkeit gewesen sein. Beide Fahrstreifen wurden in Richtung Norden auf der A5 vollgesperrt. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen am Unfallort vorbeigeleitet, wobei sich dieser auf 10 km zurückstaute. Auf der Gegenfahrbahn kam es zu einem Stau von 4 km, der durch Schaulustige ausgelöst wurde.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.