Das erste eigene Konzert mit 14 wird ein voller Erfolg

Allmannshofen: Salzburger Saal | Allmannshofen Es war ihr erstes eigenes Konzert und wurde ein großer Erfolg. Die 14 jährige Popsängerin Annkathrin Ronecker aus Ehingen gestaltete im Salzburger Saal des Klosters in Holzen ein Benefizkonzert zugunsten kranker Kinder und sorgte damit für volle Sitzreihen, begeisterte Zuhörer und Gänsehautmomente. Die junge Künstlerin und leidenschaftliche Sängerin präsentierte Werke wie Halleluja (Leonhard Cohen), Angel (Sarah MC Lachlan) oder Footprints in the sand (Leona Lewis) - und sang sich in die Herzen der Zuhörer. Am Piano wurde sie bei mehreren Stücken von Engelbert Reißler begleitet. Das Publikum schmückte die 14 jährige Gymnasiastin mit dem Prädikat „Ausnahmetalent“ und betonte ihre außergewöhnliche Stimmbandbreite und erfrischende Natürlichkeit. Komplettiert wurde das gut zweistündige Konzertprogramm durch zwei Gastauftritte: der 15 jährige Kevin Kirschner aus Ehingen überzeugte am Flügel mit Werken wie die Mondscheinsonate von Ludwig van Beethoven oder dem Boogie Wooogie in C-Dur. Das Jugendensemble „Sensation Christ“ aus dem Zusamtal unter der Leitung von Annette Brändle demonstrierte mit großem Selbstbewusstsein und feinen stimmlichen Details Songs wie „Oh, happy day“ und „Come let us sing“. Abgerundet wurde der Nachmittag mit berührenden Worten von Rosmarie Schweyer, Vorsitzende des Vereins „Glühwürmchen“. Sie dankte den jungen Künstlern für den musikalischen Hörgenuss und das Engagement: „Ihr leistet heute einen großartigen Beitrag zur Unterstützung kranker Kinder, die auf der Schattenseite des Lebens stehen.“ Erst nach mehreren Zugaben und minutenlangem Applaus konnte Annkathrin ihr Konzert beenden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
16.677
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 24.08.2016 | 21:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.