Von den Charts in den Sisi Park - Stereotide gibt Aichach beim Openair am Sisi-Schloss die Ehre

Wann? 12.07.2014 bis 13.07.2014

Wo? Sisi-Schloss, Klausenweg 1, 86551 Aichach-Unterwittelsbach DE
Stereotide (Foto: Stereotide)
 
Christoph Freier (Foto: Christoph Freier)
Aichach-Unterwittelsbach: Sisi-Schloss | Sisi rockt wieder – und zwar am Wochenende vom 12. und 13. Juli 2014. Beginn des Festivals ist Samstag um 19 Uhr und Sonntag um 10 Uhr.

Die IG Rock und die Kulturszene Aichach haben einen internationalen Chartstürmer mit ins musikalische Boot geholt: Stereotide aus Nürnberg wird Headliner sein!
Stereotide hat sich seit 2010 vorgenommen, die internationale Pop-Rock-Szene auf den Kopf zu stellen – und hat alles Zeug dazu mit Frontmann Stephan Kämmerer, der bereits im Vorfeld internationale Erfolge verbuchen konnte. Die erste Singleauskopplung „Someday“aus dem Debütalbum „Hope“ erobert derzeit nicht nur die deutschen Charts, sondern auch die Radiolandschaften in Brasilien, Slowenien, Italien und Australien. Stereotide, das sind verschiedenste Kunstarten, in einer Perfektion miteinander kombiniert, die es so nirgends zu finden gibt – ein musikalisches Varieté. Soundmäßig lässt sich Stereotide von weltweit erfolgreichen Bands wie 30 Seconds To Mars, Fall Out Boy, Foo Fighters oder Muse inspirieren.


Fuadadeimuada werden beim Open air am Sisi Schloss mit neuen Songs aufwarten

Fuadadeimuada ist eine Band, die keinen Vorbildern nacheifert, sondern ihren eigenen Sound gesucht und gefunden hat. Das Ergebnis: Jedes Lied ist anders, das Repertoire erscheint geradezu zufällig, von Surfrock über Grunge bis hin zu Calypso und Punk. Sprachlich sind die Regensburger eher von amerikanischer als bayerischer Musik geprägt. Das shizophren-bayerische Gemüt zwischen Grant und gänzlich ironiefreier Liebe kommt aber trotzdem oft genug textlich zum Vorschein. Hier mögen die fünf Musiker es nicht nur heiter, auch nicht nur depressiv, am besten irgendwo dazwischen. Das Pendeln zwischen wehmütigen Kindheitskiffererinnerungen, Entfremdung im Allgemeinen, aber auch der puren Freude am Leben hält die Spannung aufrecht. Mit im Gepäck werden die Musiker Songs ihres brandneuen Albums haben, für das sie ab Mai im Studio sind.


Wie keine zweite – die Zwei-Mann-Combo Professor Grabowski

Professor Grabowski ist ein außergewöhnliches Rockduo aus Markt Indersdorf, bestehend aus Johann Weber am Schlagzeug und dem Gitarristen Friedrich Oehlerking hinter dem Mikrofon. Aus Jamsessions wurde 2008 eine Band, die es so kein zweites Mal gibt. Die einen nennen es Alternative, andere wiederum meinen, es sei Indiepunk. Tatsache jedoch ist, dass Professor Grabowski Freude daran haben, kreativ und voller Begeisterung ihre musikalischen Vorlieben auszuleben. Mit einer Mischung aus rohem Gitarren- und Schlagzeugsound spielt diese Zwei-Mann-Combo einprägsame Melodien und Texte im minimalistischen Stil, der Musikliebhabern Gänsehaut und ein Lächeln beim Hören bringen soll.


Country auf gut bayrisch – Donkeyhonk Company

Inspiriert wurde diese Gruppe durch Künstler wie Tom Waits, Townes von Zandt, Agnostic Mountain Gospel Choir und Seasick Steve. Die Donkeyhonk Company spielt Country und Blues abseits von Trucker-Romantik und abgedroschenen Floskeln – dreckig, authentisch und extrem groovend. Und das alles garniert mit bayerischen Liedern aus eigener Feder.
Die Donkeyhonk Company ist in Aichach kein unbeschriebenes Blatt, die Band begeisterte bereits beim Kneipenfestival und anderen Konzerten, zum Beispiel am Vatertag im Boandlbräu.


Trio Astori – die Symbiose von Jazz, Klassik und Tango

Dieter Kraus am Saxofon, Gregor Holzapfel an der Gitarre und Markus Bodenseh am Bass spielen bewusst an der Grenze unterschiedlicher Musikrichtungen – sie in eine Schublade packen zu wollen, wäre sinnlos. Dieses Trio lebt in der Freiheit des Jazz, in der Perfektion der Klassik und in der Leidenschaft des Tango. Eine musikalische Leitfigur ist dabei Astor Piazzolla, dem auch der Name des Trios gewidmet ist. Mit ihren eigenen Interpretationen und Arrangements, mit überraschenden Instrumentierungen, vor allem aber mit ihrer Spielfreude und ihrer Perfektion bereitet das Trio Astori den Zuhörern ein sicherlich unvergessliches Konzerterlebnis.


Christoph Freier – der Volxrock'n'Roller

Voixmusik ist angesagt! Was das ist? Eine wilde Mischung aus alpenländischer Tradition und
einem Crossover aus Rock, Pop, Hip Hop, Funk, Soul, Reggae und Jazz. Christoph Freier bezeichnet sich selbst als Volxrock'n'Roller und bedient somit auch dieses innovative und vor allem interessante Genre. Christoph Freier wird dem Open Air am Sisi-Schloss mit seinen bayerisch-österreichischen Songs sein ebenso bayerisch-österreichisches Lebensgefühl auf die Bühne bringen. Mit seinen eigenen Songs sowie Songs unter anderem von Andreas Gabalier, Hubert von Goisern und STS wird der Volxrock'n'Roller den Zuschauern die Lederhosen anziehen.


Bläserklasse der Wittelsbacher Realschule und der Music Circle

Am Sonntag Vormittag werden die Bläserklasse der Wittelsbacher Realschule und der Music Circle aus Aichach zu hören sein.
Hinter dem Music Circle verbirgt sich eine musikalische Workshopreihe unter der Leitung der Musiklehrer Peter Steinbeisser und Bruno Heinroth. Die Bands setzen sich aus verschiedenen Altersstufen und Levels zusammen und präsentieren Coverstücke von bekannten Rock Songs, die sie in den Workshops zusammen erarbeitet haben und beim Openair als Premiere on stage zusammen performen werden.


Das Festival kostet für einen Tag 14 Euro Eintritt, ein Festivalticket kostet 17 Euro. Karten sind an der Festivalkasse oder über Münchenticket erhältlich.


Spielplan der Bands:

Samstag 19 Uhr: Professor Grabowski
Samstag 21 Uhr: Fuadadeimuada
Samstag 23 Uhr: Stereotide
---
Sonntag 10 Uhr: Bläserklasse der Wittelsbacher Realschule
Sonntag 11 Uhr: Music Circle
Sonntag 12:30 Uhr: Christoph Freier
Sonntag 14 Uhr: Trio Astori
Sonntag 16 Uhr: Donkey Honk Company
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 05.07.2014
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 05.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.