Unruhige Zeiten - Aichach und die napoleonischen Kriege

Wann? 18.12.2015 bis 17.04.2016

Wo? Stadtmuseum, Schulstraße 2, 86551 Aichach DE
Die Einquartierungszettel des Lorenz Gerhauser (Foto: Stadtmuseum Aichach)
Aichach: Stadtmuseum | Das Stadtmuseum zeigt vom 18. Dezember bis 17. April 2016 eine neue Sonderausstellung rund um die napoleonischen Kriege.


Die napoleonischen Kriege brachten große Not über ganz Europa und veränderten es grundlegend. Auch Aichach und seine Umgebung litten schwer unter den Lasten des Krieges. In der aktuellen Sonderausstellung werden neben den Kriegslasten der Bevölkerung Aichachs auch die Auswirkungen der Kriege thematisiert. Der Brief eines Soldaten aus dem Russlandfeldzug und die Uniform eines bayerischen Infanteristen illustrieren neben weiteren Objekten aus dem Bestand des Museums die Geschichte dieser unruhigen Zeiten.

Ein zentrales Ausstellungsstück des Stadtmuseums sind die Einquartierungszettel von Lorenz Gerhauser.
Der Aichacher Wirt und zeitweiliger Bürgermeister Lorenz Aloys Gerhauser (1768-1837) hat ausführlich Tagebuch geschrieben, seine Aufzeichnungen sind detaillierte Berichte über die oft schrecklichen und bedrückenden Ereignisse seiner Zeit. Als Besitzer des größten Aichacher Gasthauses hatte er unter den zahlreichen Einquartierungen fremder Truppen besonders zu leiden. Um seine Lasten belegen zu können, sammelte er alle Einquartierungszettel und fügte sie zu einer 1 m hohen und 15 m langen Collage zusammen. Auf ihnen lassen sich Zigtausende von Offizieren, Soldaten und Pferden nachweisen, die allein in seinem Gasthaus versorgt werden mussten.

Informationen:
18.12.2015 - 17.4.2016
Öffnungszeiten: Donnerstag, Sonntag, Feiertag 14 - 17 Uhr
Eintritt: 2,50 Euro (Erw.), 1,50 Euro (ermäßigt)
Stadtmuseum Aichach, Schulstr. 2, 86551 Aichach
Telefon: 08251 827472
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.12.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.