Ingo Zachert erzielt in Altwarmbüchen 11. Platz unter 96 Läufern

Die Adelheidsdorfer Lauf-AG zeigt sich in Altwarmbüchen in Bestform. (Foto: Manuela Kiehne)
Wenn das keine Leistung ist! Ingo Zachert, der als „Ü40“ bereits zu den Oldies der Adelheidsdorfer Lauf-AG zählt, hat mit seiner Leistung beim Lauf um den Altwarmbüchener See auf ganzer Linie überzeugt. „Ich habe extra vor zwei Wochen mit dem Rauchen aufgehört“, sagte er. „Und am kommenden Wochenende werde ich es dann meinen jungen Kollegen beim Wasa-Lauf zeigen.“ Seine Zeit: 16:26 Minuten auf der 3,6 Kilometer langen Strecke. Nach ihm lief als nächstes aus Adelheidsdorf Lara-Malin Blazek mit 17:51 Minuten ein, als Vierte unter den Frauen und Erste ihrer Altersklasse. Ihr Resümee: „Es war schön, dass man die ganze Zeit den See sehen konnte. Leider war der Weg etwas matschig.“ Es folgte drei Sekunden später ihr Teamkollege Nico Müller, der den Altwarmbüchener See „echt cool“ fand. Er wurde 23. unter den Männern und Zweiter in seiner Altersklasse. Mit 18:47 Minuten lief dann Lasse Zachert durchs Ziel (3. Platz MJ U14, 26. Platz unter 60 Männern). Helen Mia Zachert, Josephine Schanz und June Heins gelang eine besondere Überraschung, indem sie als Jüngste der Adelheidsdorfer Lauf-AG mit 22:54, 22:56 und 23:18 Minuten einige ältere Teamkollegen in den Schatten gestellt haben. Mit 19 Personen hat die Adelheidsdorfer Lauf-AG wieder die größte Mannschaft der gesamten Laufgruppe dargestellt. Allein 15 AG-Mitglieder liefen die 3,6 Kilometer, und das bei insgesamt 96 Startern, vier weitere liefen gleich dreimal um den See, allen voran souverän Thomas Beckmann mit 45:15 Minuten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.