Colin Baritz nimmt für Bestleistung Pokal in Helstorf entgegen

Ein erfolgreiches Team zwischen den Starts im Wald bei Helstorf (von links): Hinnerk Gaus, Colin Baritz, Matthias Blazek, Nico Müller, Manuela Kiehne, Axel Kiehne, Josephine Schanz. (Foto: Patrick Horn)
Colin Baritz hat für seine Bestzeit in der Helstorfer Heide eine Urkunde und als Erstplatzierter in der Klasse männliche Jugend unter 14 zudem einen Pokal mit nach Hause gebracht. Mit 11:15 Minuten auf 2300 Metern stellte er die Altersklassen-Konkurrenz in den Schatten. Zweitplatzierter wurde ebenfalls ein Läufer der Adelheidsdorfer Lauf-AG, nämlich Nico Müller mit 12:05 Minuten. Auch er erhielt für seine Leistung eine Besten-Urkunde.
Die Leichtathleten des SV „Germania“ Helstorf hatten bereits zum 33. Mal ihren landesoffenen Heidelauf veranstaltet, bei dem alle Läufer nach Altersklassen klassifiziert waren und so auch an den Start gingen. Der Jugend und den jüngeren Erwachsenen waren Strecken bis zu 2300 Metern (eine Runde durch das Gelände) vorbehalten, die Senioren hatten zwei Runden oder auf Wunsch auch vier Runden (9200 Meter) zu laufen. „Kurz aber kalt“ lautete das Statement von Hinnerk Gaus, der die Strecke bei frostigen Temperaturen um 2 Grad in 11:37 Minuten schaffte und Dritter unter den Männern wurde. „Anstrengend“ war es für Josephine Schanz (14:15 Min., 5. in der weiblichen Jugend U14) und Nico Müller. Manuela Kiehne wurde mit 14:06 Minuten Zweite unter den Frauen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.