„Adelheidsdorfer Winterhärte“ verlangt Läufern einiges ab

Noch ist es hell, um 16 Uhr, gleich werden die Blinklichter eingeschaltet: die Adelheidsdorfer Lauf-AG vor dem Start (von links): Axel Kiehne, Christian Sauer, Lara-Malin Blazek, Dominic Schanz, Matthias Blazek. (Foto: Heidi Blazek)
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat ihr Laufjahr 2015 abgeschlossen, und zwar mit einem 10-Kilometer-Rundkurs durch die Gemeinde Adelheidsdorf. Zum fünften Mal hat die Adelheidsdorfer Lauf-AG den Rundkurs durch ihre Heimatgemeinde absolviert. Der als „Adelheidsdorfer Winterhärte“ bezeichnete Lauf verlangt den Läufern einiges ab, und selbst manche Kinder haben sich in der Vergangenheit bereits dieser Herausforderung gestellt. Ein Tag vor dem plötzlichen Schneeeinbruch im neuen Jahr war es dann wieder soweit. Ferien- und verletzungsbedingt war es diesmal ein von der Teilnehmerzahl überschaubares Team, das die exakt 9,88 Kilometer vom Lindenring über Winkel, Waldstraße, Trift, Wittekop, Finkenweg, Hauptstraße und Waldstraße gelaufen ist. Einzige jugendliche Teilnehmerin war diesmal Lara-Malin Blazek, die gemeinsam mit Dominic Schanz (Zielzeit: 57,0 Minuten) das Läuferfeld anführte. Am Ziel gab es heißen Tee.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.