Adelheidsdorfer Lauf-AG läuft bei 33 Grad durch Garbsener Naherholungsgebiet

Bei 33 Grad Celsius gestartet: die Adelheidsdorfer Lauf-AG beim Garbsener City-Lauf (von links): Lara-Malin Blazek, Hinnerk Gaus, Jürgen Stolte, Manuela Kiehne, Axel Kiehne, Matthias Blazek. (Foto: Rebecca Gehling)
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG hat bei heißen Temperaturen am 8. Garbsener City-Lauf teilgenommen. 5800 Meter bei 33 Grad waren die Herausforderung des Laufes, der durch das Naherholungsgebiet von Alt-Garbsen führte. „Eine schöne Strecke“, schwärmte Manuela Kiehne. „Aber der Start hätte ruhig eine Stunde später erfolgen können.“ „Schön war, dass überall bereits Herbstlaub zu sehen war“, freute sich Hinnerk Gaus. Und Lara-Malin Blazek freute sich ebenfalls. „Und überall waren nette Menschen“, sagte sie. Die Streckenführung war für alle neu. Zweimal war nun beispielsweise der Berenbosteler See zu umrunden. Axel Kiehne schätzte sich glücklich mit seiner Zeit. Bei dem strapaziösen Wetter hatte er es immerhin auf 35:04 Minuten gebracht. Aus Adelheidsdorf war nur Lara-Malin Blazek schneller: Sie ging mit 33:48 Minuten durchs Ziel. Und trotz der enormen Hitze starteten um 19 Uhr gemeinsam etwa 300 Sportler parallel die Läufe über 5800 (zwei Runden) und 11600 Meter (vier Runden).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.