Anzeige

Wer darf eigentlich Masken zertifizieren und produzieren?

Quelle Schweriner Volkszeitung
Züsow: Nordwolle | Bei lesen der Artikel der Schweriner Volkzeitung fiel mir ein Artikel ganz besonders ins Auge. Das hatte gleich mehrere Gründe, denn der Herr der sich da "empörte" über Bürokratie in Deutschland ist Herr Nordwolle Chef Marco Scheel.
In seiner vom NDR und SVZ als "Wutrede" titulierten Ansprache wurde ich das Gefühl nicht los, dass es sich hier um eine gut inszenierte PR Aktion handeln könnte. 

Hier der Artikel aus der SVZ, aber machen Sie sich nicht die Mühe, den Beitrag anzuklicken, denn er versteckt wieder einmal hinter eine Bezahlschranke.

Nach viraler Wutrede: „Nordwolle“-Chef Marco Scheel aus MV im Interview

Warum der Herr eigentlich so eine Welle macht ist mir selbst nach dem Betrachten diverser Webseiten nicht wirklich klar geworden.

Die Firma scheint gut aufgestellt, hat 10 Angestellte und verkauft schon länger ihre Produkte, die nicht gerade preiswert sind, auf dem freien Markt. Scheinbar ist der Aufwand der von Nordwolle  betrieben werden muss recht groß, was sich anscheinend auf dem Endpreis niederschlägt. 

Was mir allerdings im Artikel der Schweriner Volkszeitung auf viel, war ein Passus im Interview des Redakteurs Dirk Fisser der Neuen Osnabrücker Zeitung. 

Hier weißt der Redakteur Fisser Herrn Scheel darauf hin, in einer möglicherweise illegalen Produktionshalle "Hunderttausende FFP2-Masken" hergestellt zu haben!!!

Was wiederum nicht vom Nordwolle Chef Scheel bestritten wird? 

Der springende Punkt ist doch, darf ich FFP2-Masken in einer nicht genehmigten Produktionshalle überhaupt herstellen?

Wenn ja, wer hat die Genehmigung für die Produktion Hunderttausender Masken erteilt?  

Wann genau wurden den die Masken in der Scheune dort produziert? 

Wer hat die Zertifizierung für die Herstellung der Masken an diesem Standort erteilt? 

Wohin wurden die Masken geliefert und wer hat Sie in den Handel gebracht?   

Warum macht Herr Scheel so viel Welle um seine neue Produktionsstelle in Teplitz und die Scheunen und möchte dann die genaue Anschrift nicht veröffentlichen? 

Wenn er Aufmerksamkeit sucht, sollte er Sie doch eigentlich auch bekommen, oder?  

Nordwolle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.