Anzeige

VfL Wolfsburg – Bayern München: Baut der FCB „Zu-Null-Serie“ aus?

Einen Rückrundenstart nach Maß legte der FC Bayern München bisher hin. Der deutsche Rekordmeister ist im Jahr 2013 noch ohne Gegentor und möchte heute Abend auch in Wolfsburg hinten die Null halten. Bei den „Wölfen“ könnte Torjäger Patrick Helmes erstmals nach seinem Kreuzbandriss auf der Bank Platz nehmen. Ob es auch zu einem Einsatz reicht?

Am heutigen Freitagabend um 20.30 Uhr ist der FC Bayern München zum Auftakt des 22. Spieltags zu Gast beim VfL Wolfsburg. Die große Frage, die sich die Gegner des deutschen Rekordmeisters derzeit stellen müssen lautet nicht „Wie können wir die Bayern schlagen?“, sondern „Wie schaffen wir es, überhaupt ein Tor gegen sie zu schießen?“. Mit einer Tordifferenz von 11:0 Toren aus den vergangenen vier Spielen nach der Winterpause, zieht der FC Bayern derzeit alleine an der Tabellenspitze seine Kreise. Blieben sie auch heute Abend ohne Gegentor, wäre dies das fünfte Spiel in Folge „zu Null“. Manuel Neuer musste in der laufenden Runde in 21 Spielen erst sieben Mal (jedes dritte Spiel) hinter sich greifen: rekordverdächtig! Schafft es vielleicht „Wölfe“-Stürmer Patrick Helmes bei seinem möglichen Comeback, die „Zu-Null-Serie“ der Bayern zu beenden?

Müller
Wird Thomas Müller den Vorzug
vor Arjen Robben bekommen?
(Bild: de.freepik.com)

Wolfsburg mit Helmes? Bayern wieder mit Robben und Gomez?

Der langzeitverletzte Stürmer des VfL Wolfsburg Patrick Helmes könnte nach überstandenem Kreuzbandriss heute Abend zum ersten Mal wieder auf der Bank sitzen. Sein neuer Trainer Dieter Hecking sieht die Chancen dafür immerhin bei 50%. Ob es auch zu einem Kurzeinsatz reicht, scheint eher fraglich. Auf Seiten der Münchener steht Coach Jupp Heynckes mal wieder vor der Qual der Wahl. Zuletzt rotierte er kräftig durch und brachte Arjen Robben und Mario Gomez mal wieder von Beginn an. Heute Abend wird jedoch vermutlich Mario Mandzukic gegen seine alten Kameraden beginnen dürfen. Und auch der zuletzt starke Thomas Müller könnte wieder für Robben in der Startelf stehen. Sicher ist zumindest, dass Javier Martínez nicht zur Verfügung stehen wird. Alles in allem sind die Münchener Bayern in Wolfsburg haushoher Favorit und werden die drei Punkte wohl mit nach Hause nehmen.

Voraussichtliche Aufstellungen laut sportal.de:
VfL Wolfsburg:
Diego Benaglio – Marcel Schäfer, Alexander Madlung, Naldo, Fagner – Ivan Perisic, Jan Polak, Diego, Christian Träsch, Vieirinha – Bas Dost

FC Bayern München:
Manuel Neuer – David Alaba, Dante, Daniel van Buyten, Philipp Lahm – Franck Ríbery, Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Luiz Gustavo, Thomas Müller – Mario Mandzukic
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.