Anzeige

Beim ersten Länderspiel 2019 erzeugte das DFB – Team nur teilweise Aufbruchsstimmung.

In der 12. Minute musste Manuel Neuer den Ball aus dem Netz holen.
Wolfsburg: Beim ersten Länderspiel 2019 erzeugte das DFB – Team nur teilweise Aufbruchsstimmung. |

Nachdem Bundestrainer Joachim Löw die Europameisterschaft 2020 ohne Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng alle vom FC Bayern München Plant, und diese für das Länderspiel gegen Serbien und dem ersten Qualifikationsspiel in der Gruppe C gegen die Niederlande nicht mehr in den Kader der Nationalmannschaft holte, geht der DFB schwere Zeiten entgegen.

Davon konnten sich die 26.101 Zuschauern in der Volkswagen Arena überzeugen.
Die Jungen Spieler des DFB – Team bemühten sich mit Spielfreude, die Vorgaben von Löw mit vielen Kombinationen von Beginn an umzusetzen.

Doch dann kam die 12 Spielminute nach einer verlängerten Eckte von Nemanja Maksimovic vom SSC Neapel landete der Ball bei Luka Jovic der bei Bundesligisten Frankfurter Eintracht auf Torjagd geht, dieser Köpfte den Ball an Torhüter Manuel Neuer vorbei zum 0:1 in Netz.

Im Anschluss hatte der Leipziger Timo Werner zweimal hatte den Ausgleich auf dem Fuß, fand aber im Serben - Keeper Marko Dmitrović der für den SD Eibar die Tabellen zehnten in der Spanischen Liga spielt seinen Meister.

Kurz vor der Pause verpasste Adem Ljajic von Besiktas Istanbul die Riesenchance zum 0:2.

Zur Halbzeit gab es für das DFB – Team Pfiffe.

Da man Vereinbarte das jede Mannschaft sechs statt regulär drei Spieler Ein- und Auswechseln darf, brachte Bundestrainer Löw zum Beginn der zweiten Spiel Hälfte Marc-André ter Stegen vom FC Barcelona für Manuel Neuer vom FC Bayern München und Marco Reus von Borussia Dortmund für Kai Havertz von Bayern 04 Leverkusen.

Mit der Hereinnahme von Marco Reus wurde das deutsche Spiel zwingender. Und als Löw in der 59. Minute für Julian Brandt Bayern 04 Leverkusen den früheren Schalker Leon Goretzka jetzt Bayern München brachte, erzielte Goretzka nach einem Zusammenspiel mit Reus den 1:1 Ausgleich.

Das DFB – Team hatte ein halbes Dutzend weiterer gute Chancen um in Führung zu gehen, diese blieben aber ungenutzt, Serbien zeigte in der zweiten Hälfte nichts mehr.
Das Unentschieden gegen Serbien wurde dem Neustart noch nicht gerecht. Bester Spieler im deutschen Team war Leroy Sane Manchester City der in der Nachspielzeit in der 93. Minute nach groben Foulspiel von Milan Pavkov ausgewechselt werden musste dafür sah Milan Pavlov von Schiedsrichter Bobby Madden aus Schottland die Rote Karte.

Bundestrainer Joachim Löw plant für den Auftakt der EM-Qualifikation am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) in Amsterdam gegen Erzrivale Niederlande mehrere personelle Wechsel. Löw kündigte nach dem 1:1 zum Neustart gegen Serbien an, dass er gegen Oranje die erfahrenen Toni Kroos und Marco Reus in die Startelf stellt.

Tore: 0:1 Jovic (12.), 1:1 Goretzka (69.)

Rot: Pavkov (90.+3/grobes Foul)

Deutschland: Neuer (46.ter Stegen) - Klostermann (90.Kehrer), Süle, Tah, Halstenberg - Kimmich, Gündogan - Brandt (56.Goretzka), Havertz (46.Reus), Sané (90.+6 Schulz) - Werner

Serbien: Dmitrovic - Rukavina, Spajic, Milenkovic, Bogosavac (79.Mitrovic) - Maksimovic (88.Jovicic) - Milinkovic- Savic (62.Lukic), Gacinovic (62.Radonjic) - Lazovic (79.Zivkovic), Ljajic - Jovic (70.Pavkov)

Schiedsrichter: Madden aus Schottland

Zuschauer: 26.101


Fußball: EM-Qualifikation


1.Spieltag: Donnerstag, 21.März 2019

Gruppe C:

Niederlande - Weißrussland. 4:0 (2:0)
Nordirland - Estland .. 2:0 (0:0)

Tabelle:
1. Niederlande 1 1 0 0 4:0 3
2. Nordirland 1 1 0 0 2:0 3
3. Deutschland 0 0 0 0 0:0 0
4. Estland 1 0 0 1 0:2 0
5. Weißrussland 1 0 0 1 0:4 0

Gruppe E:

Kroatien - Aserbaidschan .. 2:1 (1:1)
Slowakei - Ungarn .. 2:0 (1:0)

Tabelle:

1. Slowakei 1 1 0 0 2:0 3
2. Kroatien 1 1 0 0 2:1 3
3. Wales 0 0 0 0 0:0 0
4. Aserbaidschan 1 0 0 1 1:2 0
5. Ungarn 1 0 0 1 0:2 0


Gruppe G:

Österreich - Polen .. 0:1 (0:0)
Israel - Slowenien .. 1:1 (0:0)
Nordmazedonien - Lettland . 3:1 (2:0)

Tabelle:
1. Nordmazedonien 1 1 0 0 3:1 3
2. Polen 1 1 0 0 1:0 3
3. Slowenien 1 0 1 0 1:1 1
4. Israel 1 0 1 0 1:1 1
5. Österreich 1 0 0 1 0:1 0
6. Lettland 1 0 0 1 1:3 0

Gruppe I:

Belgien - Russland .. 3:1 (2:1)
Kasachstan – Schottland.. 3:0 (2:0)
Zypern - San Marino .. 5:0 (4:0)

Tabelle:
1. Zypern 1 1 0 0 5:0 3
2. Kasachstan 1 1 0 0 3:0 3
3. Belgien 1 1 0 0 3:1 3
4. Russland 1 0 0 1 1:3 0
5. Schottland 1 0 0 1 0:3 0
6. San Marino 1 0 0 1 0:5 0
0
3 Kommentare
15.971
Thomas Ruszkowski aus Essen | 22.03.2019 | 12:17  
2.100
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 22.03.2019 | 12:40  
1.247
Bernhard Braun aus Essen | 22.03.2019 | 20:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.